Deutsche Digitale Bibliothek - Kultur und Wissen online

EXPLORE NOW!
Discover
„I.G.-Farben, Frankfurt/Main. Verwaltungsgebäude: Großraumbüro“ (1928-1931),  Architekturmuseum der Technischen Universität Berlin (CC0 1.0 Universell - Public Domain Dedication)
Spotlight
The German, English and French designation for the office thus has its roots in both the Christian monastery and secular administration. Both shape the office not only linguistically, but also shape our modern understanding of work.
On This Day
25 September
1493: Christoph Kolumbus bricht von Cádiz zur zweiten seiner vier Entdeckungsreisen auf. Nachdem er ein Jahr zuvor mit einer unterbesetzten Crew auf nur drei Schiffen die „Neue Welt“ erreicht hatte, konnte er dieses Mal aus dem Vollen schöpfen; mit 17 Schiffen – darunter die treue Niña von der ersten Reise – und einer aus einem Heer von Bewerbern handverlesenen Mannschaft sticht er unter großem Jubel der Bevölkerung in See. Seine vermeintliche Entdeckung von Cipangu (Japan) und Kathai (China), der von Marco Polo beschriebenen Fabelreiche des Großen Khans, hatte die Fantasie und Machtgelüste der Reichen und Einflussreichen beflügelt: Am 20. Mai 1493 war Kolumbus vom spanischen Königspaar zum Admiral des Ozeans und Vizekönig der von ihm entdeckten Ländereien befördert worden. Am 4. Mai hatte Papst Alexander VI. die Welt zwischen Spanien und Portugal entlang des 38°-Meridians aufgeteilt, so dass alle westlich davon liegenden Gebiete, darunter alle von Kolumbus’ Entdeckungen, spanisches Hoheitsgebiet werden würden. Einer von Kolumbus’ wichtigsten Finanziers, der Herzog von Medina-Sidonia, hatte fünf Millionen Maravedís zur Verfügung gestellt, die vermutlich aus Enteignungen jüdischer Bürger während der jahrelang wütenden Inquisition stammten, welche im selben Jahr, in dem Kolumbus Amerika „entdeckte“, im Alhambra-Edikt ihren Höhepunkt erreichte: Isabella und Ferdinand von Kastilien hatten die Vertreibung aller Juden aus den Ländern der spanischen Krone bis zum 31. Juli 1492 angeordnet.
Latest news
Virtual Exhibitions

Join the DDB

The German Digital Library is a cooperative project and exists due to the commitment of cultural and scientific institutions in Germany.
Join us!

About the DDB

The aim of the German Digital Library is to provide everyone with comprehensive access to Germany's cultural and scientific heritage via the Internet.
Learn more

Explore the German Digital Library

In the German Digital Library you will find digitised works of art, books, pieces of music, memorials, films, documents and many other treasures.