Datenschutzerklärung für Nutzer der DDB

Die Nutzung der Angebote (Webpräsenz, Newsletter) der Deutschen Digitalen Bibliothek (im Folgenden DDB) ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) erhoben werden, erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis bei Zustimmung zu einer spezifischen Datenschutzerklärung. Diese Datenschutzerklärung gibt Aufschluss darüber, wozu die Daten erfasst werden, wofür sie verwendet werden und wie eine einmal erteilte Einwilligung gegebenenfalls widerrufen werden kann. Erhobene Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Die Webpräsenz der DDB setzt sog. „Cookies“, also Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dies erlaubt die vereinfachte und bequeme Nutzung der Webseite. Werden Cookies vom kommunizierenden Rechner abgelehnt, stehen einige Funktionen (Bsp. Merken der Facetten- oder Sprachauswahl) des Systems nicht zur Verfügung.

Die Webpräsenz der DDB benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe, die ebenfalls mit Cookies arbeitet. Die mit Hilfe der Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die Rechner-Adresse (IP-Adresse) wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Alternativ können Sie uns hier mitteilen, dass Sie die Protokollierung Ihrer Benutzung der DDB nicht wünschen. In diesem Fall speichern wir einen Cookie mit dieser Information auf Ihrem Computer. Solange dieser Cookie auf Ihrem Computer verbleibt, unterlassen wir die Protokollierung sämtlicher Zugriffe auf die Deutsche Digitale Bibliothek von diesem Endgerät aus. Sollten Sie mehrere Endgeräte für den Zugriff auf die Webpräsenz der DDB nutzen (z.B. einen Computer und ein Mobiltelefon), müssen Sie diesen Vorgang für jedes Gerät wiederholen.

Unabhängig davon speichert das System bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite aus dem Angebot der DDB und bei jedem Abruf einer Datei Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei. Diese Daten sind nicht personenbezogen; es kann also nicht nachvollzogen werden, welcher Nutzer welche Daten abgerufen hat.

Im Einzelnen besteht jeder Datensatz aus:

  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • dem Namen der abgerufenen Datei
  • dem Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • der übertragenen Datenmenge
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)
  • einer Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers

Auf die sonst übliche Speicherung der IP-Adresse des Anfragenden über das Ende des Nutzungsvorgangs hinaus wird bewusst verzichtet. Die Erstellung von personenbezogenen Nutzerprofilen ist damit ausgeschlossen. Die gespeicherten Daten werden ausschließlich zu statistischen Zwecken und zur Eingrenzung und Behebung technischer Fehler ausgewertet, eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt.

Der Newsletter wird Ihnen nur nach Anmeldung und mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung zugesandt. Eine Abmeldung ist jederzeit hier möglich. Die angegebene Emailadresse wird nicht ohne ausdrückliche Einwilligung für andere Zwecke benutzt oder an Dritte weitergegeben.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Anbieter der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für Kooperationspartner

Ein zentraler Aspekt der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) ist die Vernetzung aller deutschen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen (KWE) und ihrer digitalen und digitalisierten Bestände. Um die von Ihnen vertretene Institution darin einbeziehen zu können, ist eine Registrierung erforderlich, bei der auch personenbezogene Daten erfragt werden. Die nachfolgenden Datenschutzhinweise erklären, wozu wir Ihre Daten erfassen, wofür wir sie verwenden und wie Sie eine einmal erteilte Einwilligung gegebenenfalls widerrufen können.

  1. Aufgabe und Auftrag des FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur
    FIZ Karlsruhe betreibt die zentrale Infrastruktur für das Online-Angebot der DDB und handelt dabei im Auftrag des Kompetenznetzwerks der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB).
  2. Einwilligung und Zweck der Datenspeicherung und -verarbeitung
    Mit der Eingabe Ihrer personenbezogenen Angaben (Vor- und Nachname, akademische Titel, Tätigkeitsbezeichnung, E-Mail-Adresse, Telefon-Nr.; siehe Schritt 4 der Registrierung der Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen) willigen Sie ein, dass diese Daten für Zwecke der Registrierung Ihrer Institution elektronisch gespeichert und verarbeitet werden. Ihre persönlichen Angaben benötigen wir, um

    • Ihnen und Ihrer Institution über einen personalisierten Zugang („Account“) Zugriff auf die exklusiv für Sie bereitgestellten Dienste der DDB geben zu können und um
    • als technischer Betreiber und im Auftrag des KNW schnell und unbürokratisch mit Ihnen für Zwecke der technischen Unterstützung sowie des Aufbaus und der Pflege der DDB in Kontakt treten zu können
  3. Datenweitergabe, Cookies
    Ihre personenbezogenen Daten dürfen ausschließlich zur Klärung von Fragen im Zusammenhang mit dem Aufbau oder der Pflege der DDB weitergegeben werden. Datenempfänger sind demgemäß auch nur die für die Koordinierung, technische Entwicklung und den Betrieb der DDB zuständigen Stellen. Im Übrigen werden Ihre Daten nicht weitergegeben oder Dritten zugänglich gemacht.
    Die Registrierung und das Extranet der DDB setzen Cookies für die Zuordnung von Anfragen zu einer Sitzung ein. Dies erlaubt die vereinfachte und bequeme Nutzung der Webseiten. Werden Cookies vom kommunizierenden Rechner abgelehnt, stehen wichtige Funktionen des Systems nicht zur Verfügung. Mit Ende der Sitzung, spätestens mit dem Schließen des Webbrowsers, werden diese Cookies gelöscht.
  4. Datensicherheit
    Beim FIZ Karlsruhe werden Ihre Daten sicher verwaltet. Sie sind nur Personen zugänglich, die mit der Verwaltung und Steuerung der DDB befasst sind. Mit der Registrierung Ihrer Institution beim FIZ Karlsruhe werden auf Ihrem System keine sogenannten Cookies abgelegt, die Sie bei einem erneuten Aufruf der Seite identifizieren könnten.
  5. Widerruf
    Sie können Ihre Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widerrufen. Dazu wenden Sie sich bitte formlos per E-Mail an registrierung [at] deutsche-digitale-bibliothek.de. Mit dem Widerruf entfällt die Möglichkeit, die KWE-spezifischen Dienste der DDB zu nutzen.