Liste melden
Wenn Ihnen im Titel, der Beschreibung oder den Kommentaren zu den Objekten dieser Liste Äußerungen mit beleidigenden, schmähenden, herabsetzenden, pornographischen, werbenden oder in sonstiger Weise zu beanstandenden Inhalten auffallen, melden Sie diese bitte der Servicestelle der DDB.
Liste melden
Link auf diese Seite

29. Januar

Eine Liste von DDB Redaktion

Beschreibung:
Ein deutscher Philosoph und ein deutscher Schriftsteller sterben, ein deutscher Verein wird gegründet und Mozart bringt eine italienische Oper auf die Bühne ...

Erstellt: 28.01.2015, 20:13 Uhr
Letzte Änderung: 29.01.2018, 07:40 Uhr



Mehr von DDB Redaktion
  • 1781: Im Münchener Residenztheater findet die Uraufführung der Oper Idomeneo von Wolfgang Amadeus Mozart statt. Die Handlung basiert auf einer antiken Vorlage, die vom kretischen König Idomeneus erzählt. Dieser muss seinen eigenen Sohn Idamante töten, weil er dem Meeresgott Poseidon als Dank für seine Rettung aus Seenot zuvor versprochen hat, ihm das erste Lebewesen zu opfern, das er am Strand trifft. Poseidon lässt sich schließlich aber doch besänftigen und Idamante am Leben. Die Uraufführung der dreistündigen Tragédie lyrique geriet zum Erfolg. Idomeneo gehört heute zwar nicht zu den meistgespielten Opern Mozarts, wurde aber immer wieder auf die Bühne gebracht. Zuletzt geriet sie in die Schlagzeilen, als 2006 eine Inszenierung an der Deutschen Oper Berlin aus Angst vor islamistischen Anschlägen abgesetzt wurde.
    von DDB Redaktion
  • 28.01.2015, 20:19 Uhr
    1860: Ernst Moritz Arndt stirbt in Bonn. Der Schriftsteller und Historiker aus der Zeit der Freiheitskriege, der auch Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung war, ist vor allem durch seine Gedichte bekannt. Daneben verfasste er auch theologische, philosophische, politische und historische Schriften. Dazu zählt auch sein „Versuch einer Geschichte der Leibeigenschaft in Pommern und Rügen – Nebst einer Einleitung in die alte teutsche Leibeigenschaft“. Rügen, das mit dem Westfälischen Frieden 1648 an Schweden fiel, war die Heimat Arndts.
    von DDB Redaktion
  • 28.01.2015, 20:28 Uhr
    1814: Johann Gottlieb Fichte stirbt in Berlin. Der Philosoph gehört zu den wichtigsten Vertretern des Idealismus, der mit der „Wissenschaftslehre nova methodo“ sein Hauptwerk verfasste. Daneben entwickelte er auch eine Rechtslehre und eine Sittenlehre. Er wurde auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin-Mitte beigesetzt. Das Grabmal wurde von Karl Friedrich Schinkel geschaffen. Der ursprünglich gusseiserne Obelisk wurde jedoch 1945 zerstört und einige Jahre später durch ein kleineres, aus Sandstein gefertigtes Exemplar ersetzt. Auch von dem ursprünglichen Grabstelle findet sich eine Fotografie in der DDB.
    von DDB Redaktion
  • 1832: Der Deutsche Vaterlandsverein zur Unterstützung der freien Presse, wird gegründet. Der auch als „Deutscher Preß- und Vaterlandsverein“ (PVV) bezeichnete Zusammenschluss von Intellektuellen, Publizisten und Politikern verschrieb sich vor allem dem Ziel der Pressefreiheit und der Vereinigung der deutschen Kleinstaaten. Die Aktivitäten des Deutschen Vaterlandsvereins sind geschichtlich in die Zeit des Vormärz einzuordnen. Zu ihnen zählt auch die Einladung zum Hambacher Fest, das im Gründungsjahr des PVV stattfand und mehr als 20.000 Menschen anzog.
    von DDB Redaktion
URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/user/56bf18c366c89d1915887decda83c0ab/favorites/VPLbpFmxS0WdvnhAc1a0Ew