Liste melden
Wenn Ihnen im Titel, der Beschreibung oder den Kommentaren zu den Objekten dieser Liste Äußerungen mit beleidigenden, schmähenden, herabsetzenden, pornographischen, werbenden oder in sonstiger Weise zu beanstandenden Inhalten auffallen, melden Sie diese bitte der Servicestelle der DDB.
Liste melden
Link auf diese Seite

7. September

Eine Liste von DDB Redaktion

Beschreibung:
Belagerung von Maubeuge, Konstituierung des ersten Deutschen Bundestages, Einweihung des Deutschen Theaters in Berlin, Tod Wilhelm Piecks, ...

Erstellt: 05.09.2014, 16:27 Uhr
Letzte Änderung: 07.09.2017, 07:43 Uhr



Mehr von DDB Redaktion
  • 05.09.2014, 21:30 Uhr
    1914: Nach elftägiger Belagerung kapituliert die Besatzung der Festung von Maubeuge unter der Leitung von Festungsgouverneur General Joseph Fournier. Damit ging die erste Belagerung der Deutschen Armee auf französischem Boden im Ersten Weltkrieg zu Ende.
    von DDB Redaktion
  • 2

    Erich Köhler

    Politiker, Wirtschaftswissenschaftler, Unternehmensberater
    05.09.2014, 17:01 Uhr
    1949: Der erste Deutsche Bundestag kommt in Bonn gemeinsam mit dem Bundesrat zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Damit nehmen die ersten Verfassungsorgane gemäß dem am 23. Mai verkündeten Grundgesetz ihre Arbeit auf. Zum Präsidenten des ersten Nachkriegsparlaments wird der CDU-Politiker Erich Köhler gewählt. Das hohe Amt behielt er allerdings nur etwas mehr als ein Jahr inne. Schon im Oktober 1950 trat Köhler als Bundestagspräsident zurück.
    von DDB Redaktion
  • 3

    Atelier: Bundesverdienstkreuz, allein

    12. Juli 1973, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Freiburg, W 134 (Neg. BaWü), Teil 2 Sammlung Willy Pragher I: Filmnegative Baden-Württemberg, Teil 2
    05.09.2014, 21:15 Uhr
    1951: Bundespräsident Theodor Heuss führt am zweiten Jahrestag der Konstituierung des ersten Deutschen Bundestages das Bundesverdienstkreuz ein. Es wurde seither in seinen unterschiedlichen Stufen an ca. 250.000 Menschen für für besondere Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichem Gebiet verliehen.
    von DDB Redaktion
  • 05.09.2014, 22:37 Uhr
    1960: Wilhelm Pieck, erster und letzter Präsident der DDR stirbt in Berlin. Er gehörte zu den Gründungsvätern der DDR und der SED. Nach seinem Tod wurde das Amt des Staatspräsidenten abgeschafft und durch den mehrköpfigen Staatsrat ersetzt. Hier ist Pieck in seinem Amtssitz im Schloss Schönhausen in Berlin-Pankow zu sehen, das Friedrich der II. einst seiner Gattin Elisabeth Christine geschenkt hatte.
    von DDB Redaktion
  • 5

    Berlin: Ost; Deutsches Theater

    8. Juni 1965, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Freiburg, W 134 (Berlin) Sammlung Willy Pragher I: Berlin Bilder
    05.09.2014, 23:03 Uhr
    1945: Nur vier Monate nach Kriegsende wird das Deutsche Theater in Berlin-Mitte wiedereröffnet. Auf dem Spielplan des Eröffnungsabends steht Lessings „Nathan der Weise“. Neuer Intendant des traditionsreichen Hauses ist Gustav von Wangenheim.
    von DDB Redaktion
  • 05.09.2014, 23:10 Uhr
    1950: In Berlin beginnt einen Tag nach einem entsprechenden Beschluss der Volkskammer die Sprengung des Stadtschlosses. An seiner Stelle wurde mehr als 20 Jahre später der Palast der Republik errichtet. Eines der ehemaligen Schlossportale wurde in das Staatsratsgebäude integriert, das ebenfalls in unmittelbarer Nähe des vormaligen Schlossplatzes errichtet wurde. Im Juni 2013 wurde der Grundstein für die Wiedererrichtung des Berliner Stadtschlosses gelegt.
    von DDB Redaktion
  • 1533: Elisabeth I., Königin von England wird in Greenwich geboren. Als letztes Mitglied der Tudor-Familie saß sie 45 Jahre auf dem englischen Thron. Sie ist die Namensgeberin des Elisabethanischen Zeitalters, in dem Höhepunkt der englischen Renaissance und mit den Schaffensjahren William Shakespeares eine Blütezeit der britischen Literatur liegen.
    von DDB Redaktion
  • 8

    Erinnerungsblatt an drei Kaiser-Treffen Berlin: Zar Alexander II. führt sein Ulanenregiment Nr. 3...

    1878, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, M 703 Militärhistorische Bildsammlung
    05.09.2014, 16:26 Uhr
    1872: In Berlin findet das Drei-Kaiser-Treffen zwischen dem russischen Zaren Alexander II., dem deutschen Kaiser Wilhelm I. und dem österreichischen Kaiser Franz Joseph I. statt. Die Zusammenkunft sollte das gute Verhältnis und den Zusammenhalt der drei Mächte demonstrieren. Daneben wurde aber auch über ein gemeinsames Vorgehen zur Unterdrückung befürchteter revolutionärer Entwicklungen verhandelt. Die Gespräche bildeten die Grundlage für das 1873 geschlossene Drei-Kaiser-Abkommen.
    von DDB Redaktion
  • 05.09.2014, 21:43 Uhr
    1901: Mit der Unterzeichnung des Schlussprotokolls in Peking, dem so genannten „Boxerprotokoll“ wird der Boxeraufstand offiziell beendet. Ein Jahr zuvor waren alliierte Truppen aus acht Staaten, darunter aus dem deutschen Kaiserreich in China einmarschiert, nachdem die so genannten Boxer Ausländer und chinesische Christen angegriffen hatten (siehe DDB-Kalenderblatt vom 6. September).
    von DDB Redaktion
  • 10
    05.09.2014, 21:55 Uhr
    1812: In der Schlacht bei Borodino kämpfen die französische Armee unter Napoleon und die russischen Truppen miteinander. Das Gefecht endet nach überaus hohen Verlusten auf beiden Seiten mit dem geordneten Rückzug der russischen Armee. Damit hatte Napoleon zwar einen taktischen Sieg errungen, der ihm den Einmarsch in Moskau erlaubte. Die großen Verluste auf französischer Seite bildeten allerdings auch den Anfang vom Ende. Der Wendepunkt des Krieges stand unmittelbar bevor. 100 Jahre später berichtet Arthur Obst über die Ereignisse aus Sicht des 127. französischen Linien-Infanterieregiments, in dem Soldaten aus Hamburg im Russlandfeldzug kämpften.
    von DDB Redaktion
  • 1830: Bei einem Volksaufstand im Herzogtum Braunschweig wird der ungeliebte Herzog Karl II. vertrieben und das Schloss niedergebrannt. Dem Aufstand waren Missernten, Arbeitslosigkeit, Hunger und allgemeine Unzufriedenheit mit dem Regierungsstil des welfischen Monarchen vorausgegangen. Bei seiner Flucht in die Schweiz hatte er allerlei Kunstschätze und andere Kostbarkeiten im Gepäck.
    von DDB Redaktion
URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/user/56bf18c366c89d1915887decda83c0ab/favorites/GzO1MhbQQ4a4fQQrNq47fg