• Ergebnis 1 von 1

1442 Juni 4. Vor dem Richter Henneken Pantzer verkauft der Knappe Hugo van Sutholte an den Domvikar Everd Peternelle als Quotidianarius den Zehnten von einem Erbe zu Rosing, welches Henke unterhat, desgleichen von einem Erbe zu Wynkam, welches Arnd unterhat,...

Vollständiger Titel:
1442 Juni 4. Vor dem Richter Henneken Pantzer verkauft der Knappe Hugo van Sutholte an den Domvikar Everd Peternelle als Quotidianarius den Zehnten von einem Erbe zu Rosing, welches Henke unterhat, desgleichen von einem Erbe zu Wynkam, welches Arnd unterhat, desgleichen von einem Erbe genannt Scherenkote, welches Herman unterhat, desgleichen von einem Erbe zu Vornsteghe, welches Werneke unterhat, desgleichen von dem Hause zu Cosing, welches Gerke bewohnt, den großen und kleinen und den Abzehnten, sowie 6 Scheffel Hafer von dem Hause ton Bollersen, welches Hanneke bewohnt, ferner die Zehntlöse von 18 Pfennig von dem Hause zu Brunharding, welches Arnd bewohnt, sämtlich in der Bauerschaft Vehs Kirchspiels Ladbergen für 530 Rheinische Goldgulden. Bürgen: Otto van den Twyslo, Herbert van Snetlage, Johan van Dinglage, seligen Hugos Sohn und Engelbert Ghyfen de Knappen. Zeugen: Meynhard Rusche, Hinric Kortarm, Dideric Brandes und Johan Rusche. Original Pergament, mit den Siegeln des Richters, des Verkäufers und der Bürgen an Pergamentstreifen.
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Diözesanarchiv Osnabrück, BAOS U1 1442 Juni 4
Mehr anzeigen
Kontext:
U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1442
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Personennamen: Hugo van Sutholte, Knappe
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
10.1 U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 09.07.2020, 08:37 MESZ