Deutsche Digitale Bibliothek - Kultur und Wissen online

Wer wir sind

Gemälde, Bücher, Musik, Filme, Fotografien, Akten, Manuskripte und vieles mehr: Deutsches Kulturerbe suchen, finden, teilen.

Kalenderblatt : 26. Februar

1885: In Berlin geht die so genannte Kongokonferenz zu Ende. Auf Einladung des deutschen Reichskanzlers Otto von Bismarck hatten Vertreter aus Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Portugal, Belgien, den Niederlanden und zahlreicher anderer Staaten seit dem 15. November 1884 in der Wilhelmstraße über die Aufteilung des afrikanischen Kontinents verhandelt. Mit dem Schlussdokument der Konferenz, der Kongoakte, wurde dem belgischen König Leopold II. der Kongo-Freistaat als Privatkolonie zuerkannt – ein Gebiet in der 75fachen Größe Belgiens. Die Kongokonferenz bildete außerdem den Startpunkt für die koloniale Eroberung Afrikas, dem viele Eroberungsfeldzüge folgten und fast den gesamten afrikanischen Kontinent unter europäische Herrschaft brachten.

Internationale Kongokonferenz, Berlin 1884/85

Dossiers

Erkunden Sie die Deutsche Digitale Bibliothek

In der Deutschen Digitalen Bibliothek finden Sie digitalisierte Kunstwerke, Bücher, Musikstücke, Denkmäler, Filme, Urkunden und viele andere Schätze.