• Ergebnis 1 von 1

1507 September 2. Der Knappe Johan Schele bekundet für sich, seine Mutter Gertrud und seinen Bruder Sweder, daß sie seiner Zeit mit Hinrick Strüven als Verwahrer des Quotidianregisters des Domkapitels und der Vikarienkommunität zu behuf des letzteren einen...

Vollständiger Titel:
1507 September 2. Der Knappe Johan Schele bekundet für sich, seine Mutter Gertrud und seinen Bruder Sweder, daß sie seiner Zeit mit Hinrick Strüven als Verwahrer des Quotidianregisters des Domkapitels und der Vikarienkommunität zu behuf des letzteren einen Tauschvertrag abgeschlossen und die eigenbehörige Tochter Gudeken der Eheleute Herman und Stine Konen zu Westrup, nunmehr Frau des Bruns Boryehs zu Ellerbeck Kirchspiels Schledehausen, abgetreten haben, ohne bis dahin einen Ersatz erhalten zu haben. Nunmehr ist der letztere erfolgt aufgrund der durch Vermittelung der Junffer Bernde Scheels, Tante des Knappen und Schwester seines seligen Vaters und der Domvikare Herman Redelken und Hinrick van Meppen stattgehabten Verhandlung mit dem zeitigen Verwahrer des genannten Registers Johan Bare, welcher dafür die eigenbehörige Tochter Mette der seligen Eheleute Abeken und Taleken Karstening zu Nemden Kirchspiels Holte überwiesen hat. Original Pergament, mit Siegelbruchstück des Knappen an Pergamentstreifen.
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Diözesanarchiv Osnabrück, BAOS U1 1507 September 2
Mehr anzeigen
Kontext:
U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1507
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Personennamen: Johan Schele, Knappe
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
10.1 U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 09.07.2020, 08:37 MESZ