• Ergebnis 1 von 1

1348 Juli 31, in der Wohnung des Domdechanten zwischen den Herrenteichstoren. Der Knappe Hinricus de Braken, Sohn des gleichnamigen Knappen bekennt und läßt durch den Notar Florentius de Brochove, Rektor des Hospitals zum Heiligen Geist von Osnabrück anerkennen, daß...

Vollständiger Titel:
1348 Juli 31, in der Wohnung des Domdechanten zwischen den Herrenteichstoren. Der Knappe Hinricus de Braken, Sohn des gleichnamigen Knappen bekennt und läßt durch den Notar Florentius de Brochove, Rektor des Hospitals zum Heiligen Geist von Osnabrück anerkennen, daß ihn der Domdechant Conradus de Essene bezüglich des verkauften Hofes in Holte und des Lambertschen Erbes in Osterdamme Kirchspiels Damme mit 130 Mark osnabrückisch befriedigt hat. Zeugen: Wescelus de Penete Canonikus zu Wildeshausen, der genannte Notar und der Kleriker Hermannus Dryhus. Original Pergament mit Notariatszeichen und Unterschrift. Siegel des Knappen abhangend.
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Diözesanarchiv Osnabrück, BAOS U1 1348 Juli 31
Mehr anzeigen
Kontext:
U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1348
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Personennamen: Hinricus de Braken, Knappe
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
10.1 U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Weitere Objektseiten:
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 09.07.2020, 08:37 MESZ