• Ergebnis 1 von 1

Von Gottes Gnaden Friederich Eugen, Herzog zu Wirtemberg und Teck ... Unsern Gruß zuvor, Liebe Getreue! Aus verschiedenen Vorgängen haben Wir wahrzunehmen gehabt, daß sich die Anzahl der offentlichen Kaiserlichen Notarien in unsern Herzoglichen Landen immerhin mehr...

Vollständiger Titel:
Von Gottes Gnaden Friederich Eugen, Herzog zu Wirtemberg und Teck ... Unsern Gruß zuvor, Liebe Getreue! Aus verschiedenen Vorgängen haben Wir wahrzunehmen gehabt, daß sich die Anzahl der offentlichen Kaiserlichen Notarien in unsern Herzoglichen Landen immerhin mehr und mehr vergrössere, daß dieselbe nicht nur ohne Unsere Landesherrliche adprobation und Erlaubniß ihr Amt ausüben und ihre Geschäfte theils bei Unsern Gerichten theils aussergerichtlich ausbreiten, sondern auch einige unter ihnen bei ihren Arbeiten zu erkennen geben ... : [Stuttgart, den 2. Decbr. 1795]
Beteiligte Personen und Organisationen:
Erschienen:
[S.l.] : [1795]
Sprache:
Deutsch
Umfang:
[1] Bl.
Thema:
Einblattdruck
URN:
urn:nbn:de:bvb:12-bsb10988582-1
Standort:
München, Bayerische Staatsbibliothek -- 4 J.publ.g. 1278 l-10#Beibd.184
Letzte Aktualisierung: 23.09.2020, 09:17 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Von Gottes Gnaden Friederich Eugen, Herzog zu Wirtemberg und Teck ... Unsern Gruß zuvor, Liebe Getreue! Aus verschiedenen Vorgängen haben Wir wahrzunehmen gehabt, daß sich die Anzahl der offentlichen Kaiserlichen Notarien in unsern Herzoglichen Landen immerhin mehr...