• Ergebnis 1 von 1

Reitermantel

Objektbezeichnung:
Kleidung
Objektbeschreibung:
Der Mantel im Stil der orientalischen Reitertracht mit überlangen Ärmeln und ausgestelltem Schnitt wurde aus einem blaugrünen Wollgewebe geschneidert. Er weist überlange Ärmel, ausgestellte Seiten und eine vorspringende Brustklappe auf. Ein Bindeband ist auf der Innenseite der Brustklappe erhalten. Außergewöhnlich sind Bewegungsschlitze im Bereich der Achseln. Alle Kanten sind mit Borten in Brettchenweberei besetzt.
In der mittelägyptischen Stadt Antinoupolis wurden gleich mehrere solcher, aus kostbaren Geweben (Seide oder ein Gemisch aus Kaschmir- und Schafwolle) hergestellte Mäntel gefunden. Schnitt und technische Merkmale deuten auf eine persische Herkunft. Vermutlich handelt es sich um Importware für eine wohlhabende Bürgerschicht.
Material/Technik:
Kaschmir- und Schafwolle
Maße:
Höhe x Breite: 120 x 252 cm
Höhe: 120 cm
Breite: 252 cm
Ereignis:
Herstellung
(wo):
Fundort: Ägypten; Fundort: Antinoupolis
(wann):
443-637
Standort:
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin
Inventarnummer:
9695
Rechteinformation:
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin
Letzte Aktualisierung: 28.06.2019, 13:43 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Reitermantel