• Ergebnis 1 von 1

1480 September 15. Hugo de Bare Senior des Domkapitels zu Osnabrück bestätigt, daß Meister Johann Scolle, Vikar des Altares s. Andreas Ap. und s. Dionysius M., und Brün van der Streithorst, Knappe, eine Urkunde des Domdekans Wilbrand vorgelegt haben, mit der [!] dem...

Vollständiger Titel:
1480 September 15. Hugo de Bare Senior des Domkapitels zu Osnabrück bestätigt, daß Meister Johann Scolle, Vikar des Altares s. Andreas Ap. und s. Dionysius M., und Brün van der Streithorst, Knappe, eine Urkunde des Domdekans Wilbrand vorgelegt haben, mit der [!] dem Vikar desselben Altares, Matthias den Griesen, eine Rente von 30 Scheffel Roggen, 30 Scheffel Gerste und einem Malter Gulde aus dem Verkauf der Brüder Johann und Lubbert von Arnholt zusteht. Da die Stelle der Urkunde, die von der Rückkaufsklausel handelt, radiert ist in dem Exemplar, das Brün vorgelegt hatte, wird nach einem Bescheid des Bischof Conrad von Diepholz entschieden, daß Scholle seine Rente zu Recht beansprucht. Siegel (angekündigt) von Pergamentstreifen abgefallen. Rückschrift: Regest. siehe BAOS U1 1390 November 18 und BAOS U1 1484 März 12
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Diözesanarchiv Osnabrück, BAOS U1 1480 September 15
Mehr anzeigen
Kontext:
U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1480
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Personennamen: Hugo de Bare, Senior; Konrad von Diepholz, Bischof (1455-1482)
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
10.1 U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 09.07.2020, 08:37 MESZ