Collection article | Sammelwerksbeitrag

Die Auswertung narrativer Interviews: ein Beispiel für qualitative Verfahren

Im vorliegenden Beitrag diskutiert der Autor zunächst den Ansatz der "Grounded Theory" (Glaser und Strauss 1967), gelangt als Biograhieforscher über die Frage der Qualitätsstandards zum narrativen Interview und wendet dann bei der Interpretation seiner Daten das Prinzip der Textstrukturanalyse an. Dabei werden sowohl die Inhalte des erzählten Lebens als auch die Art und Weise der Darstellung berücksichtigt. Der Autor beansprucht, durch diese Vorgehensweise über die "Eigentheorien der Erzählenden" hinauszugelangen und damit die "Tiefenstruktur" eines Lebensablaufs besser zu erfassen. (pmb)

Die Auswertung narrativer Interviews: ein Beispiel für qualitative Verfahren

Urheber*in: Hermanns, Harry

Rechte vorbehalten - Freier Zugang

0
/
0

Weitere Titel
Evaluation of narrative interviews: an example of qualitative methods
Sprache
Deutsch
Umfang
Seite(n): 110-141
ISBN
3-531-12360-2
Anmerkungen
Status: Veröffentlichungsversion; begutachtet

Erschienen in
Analyse verbaler Daten : über den Umgang mit qualitativen Daten; ZUMA-Publikationen

Thema
Sozialwissenschaften, Soziologie
Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methodologie
Textanalyse
narratives Interview
qualitative Methode
biographische Methode
Analyse
Interpretation
Daten
empirische Sozialforschung
Grundlagenforschung
Methodenentwicklung

Ereignis
Geistige Schöpfung
(wer)
Hermanns, Harry
Ereignis
Herstellung
(wer)
Hoffmeyer-Zlotnik, Jürgen H. P.
Ereignis
Veröffentlichung
(wer)
Westdt. Verl.
(wo)
Deutschland, Opladen
(wann)
1992

URN
urn:nbn:de:0168-ssoar-25681
Rechteinformation
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. Bibliothek Köln
Letzte Aktualisierung
21.06.2024, 16:27 MESZ

Objekttyp

  • Sammelwerksbeitrag

Beteiligte

  • Hermanns, Harry
  • Hoffmeyer-Zlotnik, Jürgen H. P.
  • Westdt. Verl.

Entstanden

  • 1992

Ähnliche Objekte (12)