• Ergebnis 1 von 1

Fragment (Kelim)

Objektbeschreibung:
Fragment eines Verneh-Kelims. Bei der Verneh-Technik werden gleichzeitig mit dem Grundgewebe bunte Schussfäden für das Muster eingearbeitet. Hier ist das rote Mittelfeld mit vier Reihen übereinander angeordneter Dromedarkarawanen ausgefüllt, die nach links gerichtet sind. Alle Tiere tragen bunte, gemusterte Satteldecken; zwischen ihnen sind kleine Vögel und Vierbeiner sowie oben links eine menschliche Gestalt eingestreut. Auch die umlaufende Borte zeigt auf hellblauem Grund neben- und übereinander angeordnete Dromedare. Am unteren Rand stehen fünf der Tiere auf dem Kopf. Die Webkanten am oberen und unteren Rand zeigen, dass der Kelim quer zur Darstellung gearbeitet wurde. Er wird der Region um die aserbaidschanische Stadt Schirwan zugeordnet.
Mehr anzeigen
Material/Technik:
Kette: Wolle, 60 Fäden pro 10 cm; Schuss: Wolle, 70 Schussfäden pro 10 cm; Sumak-Wirkerei über 4 Ketten unter 2 Ketten zurück
Mehr anzeigen
Maße:
Höhe: 174 cm
Breite: 113 cm
Mehr anzeigen
Ereignis:
Herstellung
Mehr anzeigen
(wo):
Herkunft (Allgemein): Türkei
Mehr anzeigen
(wann):
Ende 19. Jahrhundert
Mehr anzeigen
Klassifikation:
Teppich
Mehr anzeigen
Standort:
Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin
Mehr anzeigen
Inventarnummer:
I. 7242
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin
Letzte Aktualisierung: 28.06.2019, 13:41 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Fragment (Kelim)