• Ergebnis 1 von 1

Kläger: Conrad Eggers, Kaufmann und Bürger zu Hamburg.- Beklagter: Joachim Gripp(e), Bürger zu Hamburg und als Nebenbeklagter der Rat der Stadt Hamburg.- Streitgegenstand: Citationis; Justizverweigerung und Herausgabe des Nachlasses des Lütge Eggers, Vater des Klägers,...

Vollständiger Titel:
Kläger: Conrad Eggers, Kaufmann und Bürger zu Hamburg.- Beklagter: Joachim Gripp(e), Bürger zu Hamburg und als Nebenbeklagter der Rat der Stadt Hamburg.- Streitgegenstand: Citationis; Justizverweigerung und Herausgabe des Nachlasses des Lütge Eggers, Vater des Klägers, durch den Beklagten, Stiefvater des Klägers, gemäß einem abgeschlossenen Vertrag über die Abfindung des Klägers vom elterlichen Nachlasse, insbesondere Bezahlung einer liquidierten Schuld von 884 Mark lübisch und einer illiquidierten Schuld von 2000 Mark lübisch durch den Beklagten
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Staatsarchiv Hamburg, 211-2_E 10
Mehr anzeigen
Alt-/Vorsignatur:
E 507
Mehr anzeigen
Kontext:
Reichskammergericht >> E
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1563-1567
Mehr anzeigen
Enthältvermerke:
Enthält: Prokuratoren: Kläger: Dr. Kilian Reinhard. Beklagter und Nebenbeklagter: Dr. Alexander Reiffstock.- Instanzen: 1. Reichskammergericht 1564-1567 (1563-1567).- Darin: Antrag auf Zulassung des Klägers zum Armeneid 1565.
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Verwandte Bestände / Verzeichnungseinheiten: 741-4_S11096 (Bestelleinheit) [Mikroverfilmung von]
Mehr anzeigen
Bemerkungen:
Hinzugelegt E 12 (E 509).
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
211-2 Reichskammergericht
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 21.07.2020, 16:28 MESZ