Entdecken

Die Marlene Dietrich Collection Berlin ist die neueste Sammlung der Deutschen Kinemathek, die in der Deutschen Digitalen Bibliothek zu sehen ist. 1993 wurde der Marlene Dietrich Nachlass von der Kinemathek übernommen, welcher beinahe lückenlos das Leben der Schauspielerin und Sängerin dokumentiert.

Mit unserem Ausstellungstool DDBstudio können Kultur- und Wissenseinrichtungen ihre Sammlungen und Objekte in virtuellen Geschichten neu präsentieren. Viele Ausstellungen sind mittlerweile online und wir laden Sie herzlich auf einen Besuch ein!

Woran erinnern sich diejenigen, die im Mai 1945 Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene waren? In der Ausstellung „Kriegsende 1945. Eindrücke“ berichten fünf Zeitzeugen und Zeitzeuginnen aus ihrer Sicht von den letzten Kriegstagen in Berlin, Hülsede, Karlsruhe, Trebitsch (heutiges Tschechien) und Schleswig-Holstein.

Man könnte sagen, dass die (Reise-)Fotografie an einem Herbsttag des Jahres 1833 am Comer See ihren Anfang nahm. Kein geringerer als der britische Fotopionier William Henry Fox Talbot, gerade auf Hochzeitsreise, versuchte mit einer „Camera lucida“ die ihn umgebende Landschaft zu zeichnen. Es misslang.

Nicht allen ist die Anekdote bekannt, dass der deutsche Schriftsteller Günter Grass seine Tinte selbst gewann, indem er Tintenfische „molk“. Vor der Küste Portugals schwamm er im Sommer den unfreiwilligen Tintenproduzenten so lange hinterher und ärgerte sie, bis diese ihren natürlichen Abwehrmechanismus aktivierten.

Es wird heute gesagt, die Internationale Raumstation ISS sei leichter zu erreichen als der Südpol. Dennoch sind Antarktis und Südpol schon seit Ende des 19. Jahrhunderts ein Sehnsuchtsort der Entdecker*innen und Forscher*innen...

Für den Abschluss unserer Aktion haben wir uns eine längere Zusendung aufgehoben, die wir hier ungekürzt und unbearbeitet wiedergeben. In einem ganz eigenen Erzählrhythmus werden die außergewöhnlichen Ereignisse mit dem vermeintlich profanen Voranschreiten des Alltags verwoben.

Die Staatsgalerie Stuttgart gehört mit ihrem reichen Bestand an Meisterwerken vom 14. Jahrhundert bis in die Gegenwart zu den bedeutendsten Museen Deutschlands.

Wir verbinden historische Fotografien mit persönlichen Geschichten und Erinnerungen an die Wendezeit. Das kann Selbsterlebtes oder von Freunden und Verwandten Erzähltes sein, ein kurzer Eindruck oder eine längere Geschichte. Eine unspektakuläre Geschichte ist ebenso wertvoll wie ein sehr besonderes Erlebnis.

Das TECHNOSEUM in Mannheim gehört neben dem Deutschen Museum in München und dem Deutschen Technikmuseum in Berlin zu den großen Technikmuseen in Deutschland. Die Entwicklungen in Naturwissenschaften und Technik vom 18. Jahrhundert bis heute sind das Thema der Dauerausstellung.