In einem derzeit anhängigen Musterprozess zu Fragen technischer Maßnahmen zur Verhinderung von Framing hat das Berliner Kammergericht am 18. Juni 2018 in zweiter Instanz ein wegweisendes Urteil gefällt (Az.: 24 U 146/17).

Die Freude ist groß über den am 21. Juni 2018 veröffentlichten offiziellen Beschluss: Im Rahmen des Programms Kultur digital (Arbeitstitel) der Kulturstiftung des Bundes (KSB) wird der Kultur-Hackathon Coding da Vinci in den Jahren 2019 bis 2022 mit 1,2 Millionen Euro gefördert!

Der 107. Bibliothekartag fand vom 12. Juni bis 15. Juni im Berliner Estrel Congress Center statt. Unter dem Titel „offen & vernetzt“ gab es dieses Jahr wieder ein breites Angebot zur Information und Fortbildung für BibliothekarInnen.

„Kulturerbe ist kein Selbstzweck, es ist unser aller Zukunft“ – dieses Schlusswort von Dr. Uwe Koch, nationaler Koordinator des Europäischen Kulturerbejahres 2018 „Sharing Heritage“, in dessen Rahmen unsere erste Netzwerkveranstaltung stattfindet, hätte auch der Auftakt zum DDBforum sein können.

Das DDBforum findet zum ersten Mal statt, am Montag, den 4. und Dienstag, den 5. Juni in Berlin. Eingebettet ist die Veranstaltung in den Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 – Sharing Heritage.

Seit 2014 veranstaltet die Deutsche Digitale Bibliothek gemeinsam mit ihren Partnern Servicestelle Digitalisierung Berlin, Open Knowledge Foundation Deutschland und Wikimedia Deutschland den ersten deutschen Kultur-Hackathon Coding da Vinci, in dessen Zentrum die freie Verfügbarkeit und Nutzbarkeit von Kulturdaten stehen.

Obwohl Schnee und Eis am Samstag vielen Besuchern den Messebesuch erschwerten oder ganz verweigerten, fanden insgesamt 270.000 Menschen vom 15.-18. März 2018 ihren Weg auf die Leipziger Buchmesse.

„In bewegten Zeiten wird selbstverständlich zu vielen Themen diskutiert. Wir freuen uns darauf, Bühne für diese Diskussionen zu sein – mal laut, mal nachdenklich, mal launisch, aber immer würdevoll konstruktiv“ – diese Worte stellt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe, der diesjährigen Buchmesse vom 15.-18. März voran.

Anlässlich der Verabschiedung von Prof. Dr. Robert Kretzschmar als Präsident des Landesarchivs Baden-Württemberg und der gleichzeitigen Einsetzung von Prof. Dr. Gerald Maier als sein Nachfolger veröffentlichen wir die Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Das digitale Kulturerbe zu jeder Zeit und von jedem Ort aus für jede Bürgerin und jeden Bürger so umfassend und einfach wie möglich über das Internet zugänglich zu machen – das ist unsere Aufgabe. Auch im Jahr 2017 sind wir diesem Ziel wieder ein Stück näher gekommen – Zeit, allen daran Beteiligten herzlich zu danken!