Urkunden

Kaiser Maximilian II. verordnet auf Bitten von gemeiner Ritterschaft und Adel der fünf Teile in Schwaben, dass alle Ritterschaft zugehörigen Sitze und Güter als ein Corpus zu behandeln sind. Wenn künftig ein ritterschaftliches Gut an hohe oder niedere Standes Personen veräußert wird, so soll der neure Eigentümer ohne Rücksicht auf seine sonstigen privilegien verpflichtet sein, die bisher auf dem Gut lassenden Beiträge weiterhin an die Ritterschaft abzuführen

Archivaliensignatur
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, A 164 U 24
Maße
40 x 65,8 (Höhe x Breite)
Sonstige Erschließungsangaben
Ausstellungsort: Augsburg

Siegler: Der Aussteller

Überlieferungsart: Ausfertigung

Siegelbeschreibung: 1 anhängendes Siegel in Wachsschüssel an Kordel

Kontext
Adel insgemein >> Urkunden
Bestand
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, A 164 Adel insgemein

Indexbegriff Person

Laufzeit
1566 Mai 25

Weitere Objektseiten
Rechteinformation
Letzte Aktualisierung
20.01.2023, 16:51 MEZ

Objekttyp

  • Urkunden

Entstanden

  • 1566 Mai 25

Ähnliche Objekte (12)