• Ergebnis 1 von 1

1623 Juli 7. Der gräflich Tecklenburgische Richter und Gograf Eberhard Huck bekundet, daß die Witwe Arnold Forsters, Katharina Kermess genannt Pauels, mit Zustimmung ihres Bruders und Schwagers, Everd Kermess und Johann Schmit, als Vormünder an Engelbert von der Wick...

Vollständiger Titel:
1623 Juli 7. Der gräflich Tecklenburgische Richter und Gograf Eberhard Huck bekundet, daß die Witwe Arnold Forsters, Katharina Kermess genannt Pauels, mit Zustimmung ihres Bruders und Schwagers, Everd Kermess und Johann Schmit, als Vormünder an Engelbert von der Wick zum Nienhause einen Morgen Land verkauft hat. Zeugen: Hans Nolte und Johann Westhoff, Bürgermeister der Stadt Rhede und beeidigte Gerichtsassessoren. Original Pergament mit dem Siegel des Richters in Holzkapsel an Pergamentstreifen.
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Diözesanarchiv Osnabrück, BAOS U1 1623 Juli 7
Mehr anzeigen
Kontext:
U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1623
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Personennamen: Eberhard Huck, Richter
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
10.1 U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 09.07.2020, 08:37 Uhr