• Ergebnis 1 von 1

Urkunde Herzog Wilhelms zu Sachsen, dass die Ritterschaft des Herzogtums Luxemburg berechtigt sein solle, sich zu dem Herzog Philipp von Burgund sowie an Herzog Wilhelm zu wenden, wenn von dem König Ludwig (XI.) von Frankreich ihnen der Schutz nicht geleistet werde,...

Vollständiger Titel:
Urkunde Herzog Wilhelms zu Sachsen, dass die Ritterschaft des Herzogtums Luxemburg berechtigt sein solle, sich zu dem Herzog Philipp von Burgund sowie an Herzog Wilhelm zu wenden, wenn von dem König Ludwig (XI.) von Frankreich ihnen der Schutz nicht geleistet werde, welcher die Bedingung der Überweisung an König Karl (VII.) von Frankreich gewesen sei. Nürnberg, Dienstag Mariae Nativitatis 1461 (Fehlt: Kriegsfolge.)
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Sächsisches Staatsarchiv, 10005 Hof- und Zentralverwaltung (Wittenberger Archiv), Nr. Loc. 4356/01, Bl. 299 (Zu benutzen im Hauptstaatsarchiv Dresden)
Mehr anzeigen
Kontext:
10005 Hof- und Zentralverwaltung (Wittenberger Archiv) >> 061. Luxemburg
Mehr anzeigen
Laufzeit:
8. September 1461
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Akten
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Fehlt: Kriegsfolge.
Mehr anzeigen
Bestand:
10005 Hof- und Zentralverwaltung (Wittenberger Archiv)
Mehr anzeigen
Weitere Objektseiten:
Rechteinformation:
Es gilt die Sächsische Archivbenutzungsverordnung (SächsGVBl. Jg.2003, Bl.-Nr. 4 S. 79)
Letzte Aktualisierung: 25.05.2022, 08:50 MESZ