Bestand

Sachthematische und biographische Sammlung zur deutschen Militärgeschichte 1849-1945 (Bestand)

Bestandsbeschreibung: Den Grundstock des Bestandes bildet das 1968 von der Dokumentenzentrale des Militärgeschichtlichen Forschungsamt übernommene Sammlungsgut, dass bis in die Gegenwart durch private Abgaben kontinuierlich erweitert wird. Die Sammlung umfasst Einzelstücke und kleinere Konvolute von Unterlagen privater Herkunft, aus denen sinnvollerweise keine eigenen Nachlassbestände oder eigenständige Sammlungsbestände gebildet werden können.

Ein wesentliches Merkmal des Bestandes ist seine Heterogenität, sowohl was den Inhalt als auch die äußere Form des Archivguts betrifft. Um systematischen Recherchen zu unterstützen, wurden bei der Verzeichnung des Archivguts alle für die kontextuale Einordnung der Unterlagen wichtigen Informationen erfasst; inhaltliche Aspekte wurden dagegen nur in Einzelfällen erschlossen. Aus arbeitsökonomischen Gründen wurde auf Querverweise zu anderen Überlieferungen verzichtet. Zusätzliche Recherchen in den staatlichen Provenienzbeständen sollten deshalb grundsätzlich betrieben werden.

In den Jahren 2009 / 2010 wurden zahlreiche andere Sammlungsbestände mit dem Bestand MSG 2 verschmolzen. Gleichzeitig werden in den Sammlungen überlieferte Nachlässe zu eigenen Beständen formiert. Diese Flurbereinigung machte die grundlegende Überarbeitung notwendig. Dadurch kommt es zu Nachbewertungen sowie Neuverzeichnungen. Diese Maßnahmen werden mittelfristig andauern.

Inhaltliche Charakterisierung: Die Sammlung ergänzt die Überlieferung der staatlichen militärischen Provenienzstellen sowie der Nachlässe herausragender militärischer Persönlichkeiten. Ihr Überlieferungsspektrum erstreckt sich zeitlich von der Epoche der Einigungskriege 1866/1870/71 bis in die Gegenwart. Strukturell lässt sich das Sammlungsgut im Wesentlichen drei Kategorien zuordnen:

(1) Nachlassfragmente früherer Militärangehöriger in Form von Erinnerungen, Tagebüchern, Fotoalben, Briefen und sonstigen Unterlagen.

(2) Sachdarstellungen und Memorabilia

(3) Dokumentation der Geschichte von Truppengattungen und einzelnen Verbänden, Einheiten und Einrichtungen sowie Überlieferungssplitter aus dem Kontext der soldatischer Traditions- und Kameradschaftspflege

Autographen- und Fotosammlungen, die in der Vergangenheit vom Bundesarchiv-Militärarchiv übernommen wurden, werden gesondert in der Klassifikation ausgewiesen.

Zitierweise: BArch MSG 2/...

Bestandssignatur
Bundesarchiv, BArch MSG 2
Umfang
17355 Aufbewahrungseinheiten; 119,7 laufende Meter
Sprache der Unterlagen
deutsch

Kontext
Bundesarchiv (Archivtektonik) >> Nachlässe und Sammlungen >> Sammlungen >> Militärgeschichtliche Sammlungen

Bestandslaufzeit
1850 ff.

Weitere Objektseiten
Online-Beständeübersicht im Angebot des Archivs
Zugangsbeschränkungen
Besondere Benutzungsbedingungen: Die Benutzung unterliegt punktuell Einschränkungen aus konservatorischen und rechtlichen Gründen. Darüber hinaus erfordert das bisweilen schwierige Schriftbild insbesondere der autobiographischen Aufzeichnungen einen höheren Zeitansatz für die Benutzung. Weitere Einschränkungen der Benutzbarkeit ergeben sich durch die grundlegende Überarbeitung des Bestandes.
Letzte Aktualisierung
16.01.2024, 08:43 MEZ

Objekttyp


  • Bestand

Entstanden


  • 1850 ff.

Ähnliche Objekte (12)