Museum

Deutsches Buch- und Schriftmuseum

Das Buch hat wie kein anderes Medium unsere Kultur und Zivilisation geprägt: Seit Jahrhunderten wird unser Wissen über die Welt und über den Menschen in Büchern gespeichert. Die Sammlung, Ausstellung und wissenschaftliche Bearbeitung buch- und mediengeschichtlicher Zeugnisse ist die Aufgabe des Deutschen Buch- und Schriftmuseums am Leipziger Standort der Deutschen Nationalbibliothek. 1884 als Deutsches Buchgewerbemuseum gegründet gilt es als das weltweit älteste und nach Umfang und Qualität der...

Das Buch hat wie kein anderes Medium unsere Kultur und Zivilisation geprägt: Seit Jahrhunderten wird unser Wissen über die Welt und über den Menschen in Büchern gespeichert. Die Sammlung, Ausstellung und wissenschaftliche Bearbeitung buch- und mediengeschichtlicher Zeugnisse ist die Aufgabe des Deutschen Buch- und Schriftmuseums am Leipziger Standort der Deutschen Nationalbibliothek. 1884 als Deutsches Buchgewerbemuseum gegründet gilt es als das weltweit älteste und nach Umfang und Qualität der Bestände als eines der bedeutendsten Museen auf dem Gebiet der Buchkultur. Durch Ausstellungen, Veranstaltungen und museumspädagogische Angebote zur Geschichte von Schrift, Buch und Papier löst das Museum seinen Bildungsauftrag ein. Es ist ein Ort der Wissensvermittlung und der Unterhaltung, der Neugier und des Vergnügens. Thema der Dauerausstellung „Zeichen – Bücher – Netze. Von der Keilschrift zum Binärcode“ sind die Wandlungsprozesse der Informationsspeicherung und Kommunikation seit 5.000 Jahren.

Ausgewählte Objekte

Deutsches Buch- und Schriftmuseum
Deutscher Platz 1
04103 Leipzig

URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/organization/RSOUM4GLJJJCFX6QUHCTPNQFEEPAX57W