Forschung

Montanhistorisches Dokumentationszentrum


4.275 Objekte in der DDB
Das [Montanhistorische Dokumentationszentrum](https://www.bergbaumuseum.de/montandok) – kurz montan.dok – am [Deutschen Bergbau-Museum Bochum ](https://www.bergbaumuseum.de/)vereint seit 2001 die musealen Objektsammlungen, die schriftlichen Quellen des 1969 gegründeten Bergbau-Archivs Bochum sowie die Bestände der Bibliothek und Fotothek. Es ist die zentrale Serviceeinrichtung für die Bewahrung, Restaurierung und Konservierung, Erschließung sowie Zugänglichmachung sämtlicher Sammlungsbestände...

Das Montanhistorische Dokumentationszentrum – kurz montan.dok – am Deutschen Bergbau-Museum Bochum vereint seit 2001 die musealen Objektsammlungen, die schriftlichen Quellen des 1969 gegründeten Bergbau-Archivs Bochum sowie die Bestände der Bibliothek und Fotothek.

Es ist die zentrale Serviceeinrichtung für die Bewahrung, Restaurierung und Konservierung, Erschließung sowie Zugänglichmachung sämtlicher Sammlungsbestände des Deutschen Bergbau-Museums Bochum. Das montan.dok ist damit nicht nur das Gedächtnis des Bergbaus, sondern auch der bedeutendste Standort zur sammlungsbezogenen Montanforschung, auf den nationale und internationale Forscher zugreifen. Seine gut ausgebaute Forschungsinfrastruktur trägt daher maßgeblich dazu bei, den Auftrag des Deutschen Bergbaumusuems Bochum als Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft zu erfüllen.

Darüber hinaus führt das montan.dok zahlreiche Forschungsprojekte im Bereich Montanwesen, Technik-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Sammlungsforschung und Digitalisierung durch.

Ausgewählte Objekte

Montanhistorisches Dokumentationszentrum
Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum

Standorte

    1. Montanhistorisches Dokumentationszentrum