Kalenderblatt: 15. Januar
Nebukadnezar II. liefert Stoff für Verdi, Wikipedia liefert Stoff für die Wissenschaft und die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht liefert Stoff für Gedenken und Polit-Inszenierung
Letzte Änderung: 14.01.2021, 09:59 Uhr
  • Schreibprozesse in der Wikipedia : eine linguistische Analyse

    Kallass, Kerstin
    2001: Wikipedia geht online. Die freie Enzyklopädie, an der jeder mitwirken kann, ist eines der erfolgreichsten Internetprojekte überhaupt. 14 Jahre nach ihrer Gründung hat die englischsprachige Version gut 4,5 Millionen Artikel. Längst ist aus dem Online-Nachschlagewerk selbst ein Studienobjekt geworden, wie zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen zum Thema „Wikipedia“ zeigen.
  • Nabucco : Va pensiero sull'ali dorate / [Giuseppe Verdi]

    Schellackplatte
    588 v. Chr.: Der babylonische Großkönig Nebukadnezar II. beginnt mit der Belagerung von Jerusalem. Die Auseinandersetzungen zwischen Juden und Babyloniern im 6. Jahrhundert v. Chr. bilden den Hintergrund von Giuseppe Verdis Oper „Nabucco” (so der italienische Name von Nebukadnezar II.). Mit dem „Gefangenenchor“, in dem im 3. Akt die jüdischen Gefangenen ihre verlorene Heimat beweinen, schafft Verdi einen der bekanntesten Chöre der Operngeschichte.
  • FDJ-Kundgebung in Leipzig anlässlich des Todestages von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, Blick...

    Foto
    1919: Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, zwei führende deutsche Sozialisten, werden in Berlin von Freikorps-Offizieren ermordet. Zum Gedenken an Luxemburg und Liebknecht finden seitdem jedes Jahr Großdemonstrationen statt. Nur unter den Nationalsozialisten ist diese Gedenkpraxis verboten. Nach dem Krieg wird sie in der DDR fortgeführt, nun allerdings als zentrale Groß-Veranstaltung der Einheitspartei inszeniert, an der die gesamte SED-Spitze teilnimmt. Auch nach der Wiedervereinigung finden die Liebknecht-Luxemburg-Demonstration alljährlich statt, nun unter Beteiligung verschiedenster linker Gruppierungen.