Bestand

Rep. 5D Kreisgerichte: Rep. 5D Kreisgerichtsdeputation und -kommissionen Zehdenick (Bestand)

Behördengeschichte

Im Bezirk des Kreisgerichts Templin wurden zum 1. April 1849 zunächst zwei Gerichtskommissionen in Zehdenick als Nachfolger des Land- und Stadtgerichts Zehdenick und einiger Patrimonialgerichte eingerichtet. Die Zuständigkeit der Kommission I erstreckte sich auf die Stadt Zehdenick und die Orte Damm-Hast, Kamp/Camp Klein Mutz und Badingen; die der Kommission II auf die Orte Mildenberg, Falkenthal, Marienthal, Zabelsdorf, Exin, Lamprechtswalde, Krewelin, Wesendorf, Kappe, Groß Dölln, Grunewald, Storkow, Vogelsang, Kurtschlag, Deutschboden und Zehdenick (Amt, Forsthaus und Amtsfreiheit) sowie die Sprengel der ehemaligen Patrimonialgerichte Ribbeck, Bergsdorf, Liebenberg mit Hertefeld, Vorwerk Louisenhof, Burgwall und Bergluch.
Zum 1. Oktober 1856 wurde in der Stadt Zehdenick eine periodische Kreisgerichtsdeputation errichtet, die für alle sich zur kollegialischen Beschlussnahme eignenden Rechtsangelegenheiten der beiden Gerichtskommissionen zuständig war.

Zitierweise: BLHA, Rep. 5D Kreisgerichtsdeputation und -kommissionen Zehdenick Nr.

Bestandssignatur
Brandenburgisches Landeshauptarchiv (BLHA), 5D Zehdenick

Kontext
Archiv >> Provinz Brandenburg 1806/16-1945 >> Justizbehörden >> Gerichte >> Rep. 5D Kreisgerichte

Bestandslaufzeit
1805 - 1895

Weitere Objektseiten
Online-Beständeübersicht im Angebot des Archivs
Letzte Aktualisierung
26.10.2023, 08:46 MESZ

Objekttyp


  • Bestand

Entstanden


  • 1805 - 1895

Ähnliche Objekte (12)