• Ergebnis 1 von 1

Bischof Peter von Mainz gibt der Gräfin Anna von Asperg Träger für die mainzischen Lehen zu Bönnigheim, Magenheim, Cleebronn und Erligheim, die ihr von Graf Liugart von Löwenstein und ihrem Sohn Rudolf für 400 Mark Silber ihres Zugelds und Heimsteuer verpfändet sind.

Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, A 602 Nr 7397 = WR 7397
Mehr anzeigen
Alt-/Vorsignatur:
Weltl. und geistl. Ämter
Brackenheim W.
B. 64
Mehr anzeigen
Kontext:
Württembergische Regesten >> Weltl. und geistliche Ämter >> Brackenheim W.
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1309 September 2
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Aussteller: Peter, Bischof von Mainz

Überlieferungsart: Ausfertigung
Mehr anzeigen
Indexbegriff Person:
Digitalisat im Angebot des Archivs:
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, A 602 Württembergische Regesten
Mehr anzeigen
Online-Findbuch im Angebot des Archivs:
Letzte Aktualisierung: 07.12.2021, 17:54 MEZ

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bischof Peter von Mainz gibt der Gräfin Anna von Asperg Träger für die mainzischen Lehen zu Bönnigheim, Magenheim, Cleebronn und Erligheim, die ihr von Graf Liugart von Löwenstein und ihrem Sohn Rudolf für 400 Mark Silber ihres Zugelds und Heimsteuer verpfändet sind.