Spielfilm

Hamlet (1920/1921)

Asta Nielsen im großen Drama um Mord, Rache, Liebe, Freundschaft - und Geschlechteridentität. Für den ersten Film ihrer eigenen Produktionsfirma wählte die Schauspielerin eine Interpretation der Hamlet-Geschichte, die besagt, dass der dänische Prinz eine Frau war - und übernahm selbst die Titelrolle: Um den Thron zu sichern, gibt die dänische Königin ihre Tochter als männlichen Thronfolger aus, und so wächst das Mädchen als Knabe heran. Da ermordet der böse Oheim den König und besteigt selbst den Thron. Prinz Hamlet sinnt auf Rache, gibt vor, dem Wahnsinn verfallen zu sein und nutzt die Ankunft einer Schauspielertruppe, dem Onkel sein Verbrechen vor Augen zu führen. Der gibt daraufhin den Befehl, Hamlet den Kopf abschlagen zu lassen... Mehr als achtzig Jahre nach der Uraufführung feierte der Film im Februar 2007 in einer aufwändig restaurierten viragierten Fassung erneut Premiere.

0
/
0

Quelle
DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum
Sprache
Deutsch
Länge
111:07 min

Urheber
Svend Gade
Herausgeber
Art-Film GmbH (Berlin)
Entstanden
1920/1921

Geliefert über
Rechteinformation
Rechteinformationen beim Provider klären
Letzte Aktualisierung
23.05.2023, 08:41 MESZ

Objekttyp


  • Spielfilm

Beteiligte


  • Svend Gade
  • Art-Film GmbH (Berlin)

Entstanden


  • 1920/1921

Ähnliche Objekte (12)