Sonstige

Bildarchiv Kunstgeschichte, Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas, Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg

Das Bildarchiv Kunstgeschichte des Instituts für Kunstgeschichte und Archäologien Europas beherbergt die historische Lehrbildsammlung mit Fotografien vorrangig europäischer Kunst und Kunstdenkmäler. Dazu zählt die ca. 25.000 Objekte umfassende Glasdiasammlung, die wertvolle Aufnahmen von Kunstwerken und Architekturen des Mittelalters, der Neuzeit und der Moderne enthält. Die ältesten Dias gehen auf die 1990er Jahre zurück, in denen der Hallesche Historiker Gustav Droysen mit der Vorführung von...

Das Bildarchiv Kunstgeschichte des Instituts für Kunstgeschichte und Archäologien Europas beherbergt die historische Lehrbildsammlung mit Fotografien vorrangig europäischer Kunst und Kunstdenkmäler. Dazu zählt die ca. 25.000 Objekte umfassende Glasdiasammlung, die wertvolle Aufnahmen von Kunstwerken und Architekturen des Mittelalters, der Neuzeit und der Moderne enthält. Die ältesten Dias gehen auf die 1990er Jahre zurück, in denen der Hallesche Historiker Gustav Droysen mit der Vorführung von Lichtbildern experimentierte. Der Hauptbestand stammt aus den Folgejahren bis etwa 1961. Zur historischen Lehrbildsammlung des Instituts gehören auch ca. 13.000 Negative vorrangig aus dem Bereich der regionalen Kunstgeschichte, die zwischen etwa 1950 und 1990 aufgenommen wurden, ca. 1.400 großformatige Messbildaufnahmen und eine unbekannte Zahl weiterer Fotopositive (darunter einige Albumine und Salzpapiere aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts). Außerdem verwahrt das Bildarchiv die Nachlässe von Hermann Wäscher und Hans-Joachim Mrusek, sowie die Fotosammlungen von Heinrich L. Nickel und Herbert Alexander Stützer.

Ausgewählte Objekte

Bildarchiv Kunstgeschichte, Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas, Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg
Emil-Abderhalden-Straße 26-27
06108 Halle (Saale)

Standorte

    1. Bildarchiv Kunstgeschichte, Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas, Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg