Sachakte

7/12,1 [Nr. 3]: Gesuch des Buchbinderhandwerkes an die Universität um eine Änderung der Buchbinderordnung.

Enthält: Bl. 45-46v: Die Meister des Buchbinderhandwerks (Hans Pfister der Alt, Friedr. Winkler, Hans Gerstenmayer) an die Universität, Tübingen 23.6.1594: Die Buchbinder-Ordnung sollte ergänzt werden: Die jährliche Wahl der Zweimeister macht zuviel Unkosten. Die Universität soll auf Lebenszeit 2 ernennen, die nichts ohne Wissen des Handwerks ausleihen dürfen - meist ist die Lade geleert - und jährlich Rechnung legen müssen im Beisein jemandes von der Universität, damit sich ein Vorrat bildet, mit dem man Material kaufen und Kranke unterstützen könnte. Niemand darf, wenn man über die Lade geht, Messer, Dolch oder eine andere Waffe tragen. Das Lehrgeld soll je hälftig bei Antritt und beim Ende der Lehre bezahlt werden, weil sonst die Lehrlinge durch üble Behandlung zum Davonlaufen angeregt werden. Denen, die Geld aus der Lade entlehnten, soll die Universität Termine setzen.

Alt-/Vorsignatur
(Neusch. Nr. 19)
Umfang
1 SSt
Archivalientitel
Buchbinder, Fasz. I: Nr. 1-48

Bestand
UAT 7/ Ältere Universitätsregistratur, Vermischte Sachakten (II)
Kontext
Ältere Universitätsregistratur, Vermischte Sachakten (II) >> 9. Buchbinder (1575-1810) >> Buchbinder, Fasz. I: Nr. 1-48

Laufzeit
1594

Weitere Objektseiten
Rechteinformation
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung
22.05.2024, 14:03 MESZ

Objekttyp

  • Sachakte

Entstanden

  • 1594

Ähnliche Objekte (12)