• Ergebnis 1 von 1

Landesadministrationskollegium Zerbst (Bestand)

Bestandssignatur:
Landesarchiv Sachsen-Anhalt, Z 93 (Benutzungsort: Dessau)
Kontext:
Landesarchiv Sachsen-Anhalt (Archivtektonik) >> 03. Land Anhalt und territoriale Vorgänger (941 - 1945) >> 03.02. Anhaltische Teilfürstentümer 1603 - 1848 >> 03.02.04. Anhalt-Zerbst (1603/06 - 1793/97)
Bestandslaufzeit:
1793 - 1803
Bestandsbeschreibung:
Findhilfsmittel:
Findbuch (online recherchierbar), vorläufiger Stand
Registraturbildner:
Am 3. September 1787 trafen die anhaltischen Fürsten Friedrich Albrecht von Bernburg, Carl Georg Lebrecht von Köthen und Leopold III. Friedrich Franz von Dessau eine Vereinbarung über die gemeinsame Besitzergreifung und Administration des Fürstentums Anhalt-Zerbst nach dem bereits absehbaren Aussterben der Anhalt-Zerbster Linie. Zu diesem Zweck sollte ein gemeinschaftliches Administrationskollegium, das den Geheimen Rat Zerbst als oberste Landesbehörde ablöste und sich aus Räten aller drei Linie zusammensetzte, eingerichtet werden. Ein Rat aus dem Haus des Seniors, des ältestregierenden Fürsten, sollte dabei das Direktorium des Kollegiums übernehmen.
Nach dem Tod des Fürsten Friedrich August von Anhalt-Zerbst am 3. März 1793 wurde die geplante Einrichtung des Landesadministrationskollegiums Zerbst realisiert. Diese neu geschaffene Behörde beriet und entschied die wichtigsten Haus- und Staatsangelegenheiten des Zerbster Anteils bis zu seiner endgültigen Aufteilung auf die anderen drei anhaltischen Teilfürstentümer im Jahr 1797 gemeinsam. Sie koordinierte die Landesverwaltung und erließ entsprechende Verordnungen und Verfügungen.
Nach der Teilung 1797 gingen die Funktionen des Landesadministrationskollegiums auf die obersten Behörden der anhaltischen Fürstentümer Bernburg, Dessau und Köthen für den jeweils hinzugewonnen Landesteil über.
Bestandsinformationen:
Das Archiv des ehemaligen Fürstentums Anhalt-Zerbst, darunter auch die Akten des Landesadministrationskollegiums Zerbst, wurden 1872 durch das neu gegründete Anhaltische Haus- und Staatsarchiv Zerbst übernommen.
Eine Bearbeitung des Bestandes erfolgte erst in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts, wobei die ursprüngliche Registraturordnung nach einer alphanumerischen Systematik rekonstruiert worden ist.
Zusatzinformationen:
Der Bestand wurde im Rahmen der DDR-Sicherungsverfilmung verfilmt (sogenannte Fercher Filme)
Umfang:
Laufmeter: 7.7
Letzte Aktualisierung: 17.04.2018, 20:22 Uhr
URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/INAZ2MBDPNOD227XZNFYUGTZ5G7IPCLH