• Ergebnis 1 von 1

Herzogin Friederike Dorothea Sophie (1736-1798) (Bestand)

Bestandssignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, G 237
Kontext:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart (Archivtektonik) >> Württembergisches Hausarchiv >> Bestände über einzelne Personen >> Herzog Karl Eugen bis Prinzessin Katharina
Bestandslaufzeit:
1685-1810
Bestandsbeschreibung:
Inhalt und Bewertung

Gemahlin des Herzogs Friedrich Eugen (G 236), Tochter des Markgrafen Friedrich Wilhelm von Brandenburg-Schwedt, geb. 28. Dez. 1736, verm. 29. Nov. 1753, gest. 9. März 1798
Inhalt: Heirat, Widdumsverschreibung, Donativgelder der Landschaft, Verhandlungen mit König Friedrich II. von Preußen über die evangelisch-lutherische Erziehung der Kinder und Zuschüsse der Landschaft dazu, Ausstattung und Geschenke, Testament, Briefe von und an Familienangehörige und andere Fürstenhäuser, darunter von Kaiser Joseph II., Kaiser Franz II., Kaiserin Katharina von Rußland, König Friedrich II. und Friedrich Wilhelm II. von Preußen, Königin Charlotte von England; Portefeuilles mit Aufzeichnungen, Spiel- und Nadelgelder; Tod, Inventur mit zahlreichen Rechnungen und Quittungen, darunter Garten- und Baurechnungen von Fantaisie und dem Fasanengarten bei Echterdingen; Schwedt'sche Erbschaftsauseinandersetzungen (1790-1794)
Anhang: Schwedt'sche Familienpapiere aus dem Nachlaß der Eltern der Herzogin, bestehend aus Militärpatenten des Markgrafen Philipp Wilhelm von Brandenburg-Schwedt (1685-1697) und Familienkorrespondenzen, darunter Briefen der Könige Friedrich I., Friedrich Wilhelm I. und Friedrich II. (1690-1765)
Umfang:
6 Urkunden (U 397-399), 114 Büschel
Verwandte Bestände und Literatur:
Art.: Friederike Sophie Dorothea In: Lorenz, Sönke; Mertens, Dieter; Press, Volker: Das Haus Württemberg. Ein biographisches Lexikon. Stuttgart 1997. S. 287-288.
Online-Beständeübersicht im Angebot des Archivs:
Letzte Aktualisierung: 09.07.2019, 14:48 Uhr