• Ergebnis 1 von 1

Der Heilige Antonius, von Dämonen geplagt (Versuchung des Hl. Antonius)

Objektbezeichnung:
Druck
Objektbeschreibung:
Die dämonische Darstellung gehört zu Martin Schongauers berühmtesten Arbeiten. Besonders die Dämonen, die an die später entstandenen Monster von Hieronymus Bosch und Matthias Grünewald erinnern, sind für diesen Ruhm verantwortlich. Selbst Michelangelo soll in seiner Jugend den großen Kupferstich nachgezeichnet haben.
Schon wegen der Monogrammform mit steilem Buchstaben M darf man ihn dem Frühwerk Schongauers zurechnen. Auch die abstrakte und gar nicht illusionistische Schilderung des Himmels mit kurzen Strichen spricht für diese Einordnung.
Material/Technik:
Kupferstich
Maße:
Blattmaß: 31,2 x 23,0 cm
Ereignis:
Herstellung
(wer):
Martin Schongauer (1430/50 - 1491, Stecher)
(wo):
Herstellungsort: Colmar
(wann):
um 1470
Klassifikation:
Druckgraphik
Standort:
Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin
Inventarnummer:
AM 60-1976
Rechteinformation:
Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin
Letzte Aktualisierung: 27.09.2019, 10:45 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Der Heilige Antonius, von Dämonen geplagt (Versuchung des Hl. Antonius)