Fotografie | monochrom

Valier, Hedwig

Bruststück nach links, Kopf im Halbprofil, Blick etwas angehoben, mit gewelltem, kurzem Haar, Häkeljacke mit kleinem Kragen, vor dunklem Hintergrund.
Bemerkung: Die Fotografie ist auf ein Blatt geklebt, darauf oben rechts die Nummer "4", oberhalb der Fotografie maschinenschriftlich: "Frau Hedwig Valier geb am 14.8.1875. i Breslau".
Personeninformation: Dt. Raketenkonstrukteur Schwerpunkt: Raketentechnik

Material/Technik
Papier; Fotografie
Maße
85 x 66 mm (Höhe x Breite) (Bildformat)
85 x 66 mm (Höhe x Breite) (Blattformat)
Standort
Deutsches Museum, München, Archiv
Weitere Nummer(n)
PT 13017 (Bestand-Signatur)
NL 185&012 (Altsignatur)
CD 56375 (CD-445) (Bildstellen-Nummer)
Würdigung
Datenbereitstellung aus dem Projekt "DigiPortA - Digitalisierung und Erschließung von Porträtbeständen in Archiven der Leibniz-Gemeinschaft"

Verwandtes Objekt und Literatur
Publikation: Valier, Max: Das transzendentale Gesicht. - 1921

Bezug (was)
Raumfahrt
Bezug (wer)
Bezug (wo)
Breslau (polnisch: Wroclaw) (Geburtsort)
Klassifikation
Porträt (Sachbegriff)

Ereignis
Geistige Schöpfung
(wann)
ca. 1920 - 1925
Ereignis
Provenienz
(Beschreibung)
Teilnachlass des Journalisten Wolfgang Löhde (1922-?), mit sechs Archivschachteln, welche Materialsammlungen zur "Raketentechnik in Deutschland" und zur "Atombombe" enthalten, unter anderem auch Originalquellen zu Max Valier und Reinhold Tiling (NL 185/012, Deutsches Museum München Archiv).

Weitere Objektseiten
Rechteinformation
Es gelten die Nutzungsbedingungen des Archives des Deutschen Museums München
Letzte Aktualisierung
24.08.2023, 12:08 MESZ
Objekttyp
Fotografie; monochrom
Entstanden
ca. 1920 - 1925

Ähnliche Objekte (12)