Urkunde

Hermann von Kubach und seine Frau Meckele bekunden, daß sie jährlich am 24. August ('uf sente Barthilmeis dag') Junker Dietrich von Goldhausen ('Gulthusin'), Burgmann zu Weilburg, und dessen Base, Jungfer Irmingard, und nach dem Tode der vorgenannten Irmingard den Erben des vorgenannten Junkers 1 Malter ewiger Korngülte aus 'Ymmin' Gut entrichten sollen. Sie setzen es und die 'Kurtinheldene' hinter des Grafen Hof zu Unterpfand. - Heinz von Michelbach, Vogt zu Weilburg, Heinrich Hucstein, Rorich der Weber und Heinrich Knybe, Schöffen daselbst, siegeln mit dem Siegel der Stadt Weilburg.

Reference number
Hessisches Hauptstaatsarchiv, 88, U 30
Formal description
Ausfertigung, Pergament. Das abhängende Siegel ab. - Rückvermerk (15. Jh.): 'In Cubach maldrum siliginis ex parte domicelle Nyngeln'. Ein 2. Rückvermerk des 15. Jh. ist bis auf das erste Wort: 'littera', zugunsten eines Rückvermerkes des 16. Jh. ausradiert
Further information
Identifikation (Urkunde): Originaldatierung: Geg. 1346, uf den neistin dinstag na deme grozin sundag

Vermerke (Urkunde): Zeugen: Zeugen, die den Weinkauf trinken halfen: Elpin der Schuhmacher, Hencle 'Gudirkneicht', auch ein Schuhmacher, und Hartmann Scheilhard, Bürger zu Weilburg

Notes
Struck, St. Walpurgisstift Weilburg, Nr. 1144

Context
Stift Weilburg, St. Walpurgis, Chorherren >> 1 Urkunden >> 912-1350
Holding
88 Stift Weilburg, St. Walpurgis, Chorherren

Date of creation
1346 März 7

Other object pages
Rights
Es gelten die Nutzungsbedingungen der Staatsarchive in Hessen.
Last update
01.03.2023, 1:58 PM CET

Object type

  • Urkunde

Time of origin

  • 1346 März 7

Other Objects (12)