• Ergebnis 1 von 1

Damen-Korsett

Objektbezeichnung:
Korsett
Mehr anzeigen
Objektbeschreibung:
Ab Mitte des 19. Jahrhunderts setzte innerhalb der deutschen Gesellschaft aufgrund der gesundheitsschädlichen Auswirkungen von Industrialisierung und Verstädterung allmählich ein Umdenken ein, die Reformbewegung wollte den Menschen wieder zu einer natürlichen Lebensweise bewegen. Dazu gehörte gesunde Ernährung, Sport und keine einengende und ungesunde Kleidung. Jedoch konnte man sich nach jahrhundertelangem Tragen noch nicht ganz vom Korsett verabschieden, stattdessen kamen nun vermehrt reformierte, sogenannte Gesundheits- oder Sportkorsetts auf den Markt. Auch das maschinengenähte Sportkorsett, um 1900 aus Baumwolle und Metallstäben von der Cannstatter Firma Ziegler gefertigt, sollte wohl ursprünglich durch den eingearbeiteten Netzstoff der Frau beim Sport mehr Bewegungsfreiheit bieten. [Susanne Pitz]
Mehr anzeigen
Material/Technik:
Metall, Baumwolle, maschinengenäht
Mehr anzeigen
Ereignis:
Hergestellt
Mehr anzeigen
(wer):
Fa. Ziegler Cannstatt
Mehr anzeigen
(wo):
Württemberg
Mehr anzeigen
(wann):
1900
Mehr anzeigen
Bezug (was):
Kleidung
Damenmode
Damenunterwäsche
Mehr anzeigen
Verwandtes Objekt und Literatur:
Almut Junker; Eva Stille, 1988: Zur Geschichte der Unterwäsche 1700 [siebzehnhundert] - [bis] 1960 e. Ausstellung d. Histor. Museums Frankfurt, 28. April - 28. August 1988 , Frankfurt am Main ; , S. 159 Abb. 129
Mehr anzeigen
Standort:
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart
Mehr anzeigen
Inventarnummer:
2000-241
Mehr anzeigen
Sammlung:
Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen; Kostüme, Textilien und moderne Textilkunst
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Landesmuseum Württemberg
Letzte Aktualisierung: 14.12.2020, 10:00 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Damen-Korsett