Text | Theaterzettel

Die Dame Kobold

Die Dame Kobold

Digitalisierung: DE-2208 - Thüringisches Hauptstaatsarchiv

Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International

Umfang
71
Anmerkungen
Weimarische Zeitung, Nr. 29, 04.02.1855, S. 114f.: „Dieses Lustspiel, so reich es an komischen Gedanken und Situationen ist, bewegt sich doch in einer Welt der Ideen und äußern Verhältnisse, für die uns das Verständniß zum größten Theil abhanden gekommen ist, und seine ganze dramatische Construction will unsrer modernen Ungeduld nicht mehr genügen. Wurde der Eifer der Schauspieler schon durch diese Umstände gelähmt, so hingen ihm die vierfüßigen Trochäen, mit welchem die meisten nicht fertig zu werden vermochten, vollends Bleigewichte an. Die ganze Darstellung war peinlich anzusehen. Unbedingtes Lob verdiente nur Frau Hettstedt. Herr Hettstedt machte sich seinen spitzbübischen Bedienten nach seiner Individualität möglichst zurecht und erntete damit den Beifall der Gallerie.“
Standort
Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar#Kunst und Wissenschaft - Hofwesen

Urheber
Beteiligte Personen und Organisationen
Erschienen
1855-01-10

Weitere Objektseiten
URN
urn:nbn:de:urmel-0bbf3db3-6ea4-429b-8cfb-e57095eacdd09-00044585-12
Letzte Aktualisierung
21.04.2023, 10:52 MESZ

Objekttyp

  • Theaterzettel ; Text

Beteiligte

Entstanden

  • 1855-01-10

Ähnliche Objekte (12)