• Ergebnis 1 von 1

Die Witwe Margaretha des Sebold Ochsenfelder, Bürgerin zu Nürnberg, gibt dem Alten Spital St. Elisabeth ebenda über drei Grundstücke (Angrenzer ist Hans Nagel) zum Stain, die ihr verstorbener Ehemann dem Cuntz Roming zu Teuffenbach abgekauft hat, Lehenrevers. -...

Vollständiger Titel:
Die Witwe Margaretha des Sebold Ochsenfelder, Bürgerin zu Nürnberg, gibt dem Alten Spital St. Elisabeth ebenda über drei Grundstücke (Angrenzer ist Hans Nagel) zum Stain, die ihr verstorbener Ehemann dem Cuntz Roming zu Teuffenbach abgekauft hat, Lehenrevers. - Hauskomtur zu Nürnberg ist Mainhart v. Walbrun. - Siegler: Sebastian Hofmann, Vormund des Sohnes Sigmund des Sebold Ochsenfelder, und der Sohn Joachim des Sebold.
Archivaliensignatur:
StAN Ritterorden, Urkunden 3853
Kontext:
Ritterorden, Urkunden >> Deutscher Orden >> Ritterorden, Urkunden >> 11. Kommende Nürnberg
Laufzeit:
1550 November 25
Formalbeschreibung:
Ausf., Perg., mit 2 Siegeln (beide beschädigt).
Archivalientyp:
Urkunden
Sprache der Unterlagen:
deutsch
Indexbegriff Person:
Nagel, Johann
Waldbronn, Mainhard v.
Hofmann, Sebastian
Ochsenfelder, Sebald
Ochsenfelder, Margarethe
Ochsenfelder, Sigmund
Ochsenfelder, Joachim
Indexbegriff Ort:
Nürnberg
Nürnberg, Altes Spital
Nürnberg, Kommende
Deutenbach (heute Stadt Stein, Lkr. Fürth)
Stein (Lkr. Fürth)
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
StAN Ritterorden, Urkunden Ritterorden, Urkunden
Rechteinformation:
Alle Rechte des Freistaats Bayern, vertreten durch das beständeverwahrende Archiv, sind vorbehalten: http://www.gda.bayern.de/uploads/media/veroeffentlichungsgenehmigung_2010.pdf
Link zum Objekt beim Datengeber nicht verfügbar
Letzte Aktualisierung: 18.04.2018, 15:42 Uhr

Ähnliche Objekte

URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/2YHDDBPGNCZZS3VRUKP5Y7FB5AF4LYQK