Urkunde

Rittter Heinrich und Knappe Adolf, Brüder von Batenhorst, sowie Knappen Heinrich und Ludeke, Brüder Westphalen, beglaubigen eine Urkunde des Bischofs Johann (gegeben "uppe de Borch thon Redeckenberg bynnen de Stadt tho Wiedenbrügge") von Osnabrück, in welcher ihnen das Schloß Rechenberg verpfändet wird. Zeugen: Dompropst Otto, Domdechant Conrad, Johann von Schaghen, Propst zu St. Johann, Amelung von Varendorpe, Domherr zu Osnabrück; Friedrich von Wenth, Everd von Harne; Friedrich von Schlaghen und Johann de Chogreve, Ritter; Godeke von Varendorpe und Friedrich von Harne, Knappen; Arnt Duncker, Schöffenmeister zu Osnabrück.

Archivaliensignatur
Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen, B 905u, 32
Bemerkungen
Vgl. Urk. Nr. 30

Bestand
B 905u Kollegiatstift Wiedenbrück - Urkunden
Kontext
Kollegiatstift Wiedenbrück - Urkunden >> 2. 1301 bis 1400

Laufzeit
1357 August 4

Weitere Objektseiten
Geliefert über
Letzte Aktualisierung
17.05.2024, 17:55 MESZ

Objekttyp


  • Urkunde

Entstanden


  • 1357 August 4

Ähnliche Objekte (12)