Discover

In unserer neuen Reihe #DDBwerkbank werden wir gemeinsam erproben, welche Ausgangspunkte für unerwartete, faszinierende, manchmal verrückte Aktionen in unserem Portal noch so stecken. Wir beginnen mit einem Workshop, in dem wir unsere eigenen Sticker-Sets für den Signal-Messenger mit Objekten aus der Deutschen Digitalen Bibliothek kreieren!

On 21st February 1919, Kurt Eisner, the Bavarian Chairman of the Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands (USPD – Independent Social Democratic Party of Germany), was shot dead. You can learn more about Eisner and the historical-political context of his assassination in the new "Im Blickpunkt" (“Focus on”) of the Archivportal-D.

With its many and varied objects, archival materials, photographs and works of fine and applied art, the museum documents Jewish life in Germany up to the present day.

Wir verbinden historische Fotografien mit persönlichen Geschichten und Erinnerungen an die Wendezeit. Das kann Selbsterlebtes oder von Freunden und Verwandten Erzähltes sein, ein kurzer Eindruck oder eine längere Geschichte. Eine unspektakuläre Geschichte ist ebenso wertvoll wie ein sehr besonderes Erlebnis.

Ein neues redaktionelles Format stellt das Archivportal-D vor: "Im Blickpunkt" zeigt spannende Archivalien aus dem Archivportal-D und dem Themenportal Weimarer Republik.

Ein neues redaktionelles Format stellt das Archivportal-D vor: "Im Blickpunkt" zeigt spannende Archivalien des Portals, den Anfang machen drei Archivalien aus der Weimarer Republik. Wir freuen uns, die Beiträge nachveröffentlichen zu dürfen!

„All ships, all ships, all ships! … Good by now! Good bye forever! … Hier ist Norddeich Radio, Norddeich Radio. Wir nehmen Abschied. Leben Sie wohl! Over and out.“ Das sind die Worte zum Sendeschluss des Seefunksenders am 31.12.1998, gesprochen von Funker Wolfgang Hellriegel.

Die Bestände des Archivs des Erzbistums Bamberg gliedern sich in zwei große Abteilungen: Die ältere umfasst die Archive der kirchlichen Oberbehörden des Fürstbistums Bamberg bis zur Errichtung des Erzbistums (1818/21). Sie bildet den Grundstock des Archivs. Ältestes Dokument ist eine Urkunde aus dem Jahr 1178.

Mit unserem Ausstellungstool DDBstudio können Kultur- und Wissenseinrichtungen ihre Sammlungen und Objekte in virtuellen Geschichten neu präsentieren. Viele Ausstellungen sind mittlerweile online und wir laden Sie herzlich auf einen Besuch ein!

Grau gepunktet, mit einem Rohr als Rüssel, Fledermausohren und dünnen Beinchen strahlt der grimmig dreinschauende mittelalterliche Elefant dennoch Stärke und Kraft aus, befindet sich doch eine ganze Burg auf seinem Rücken. Wie groß ein Elefant tatsächlich hätte sein müssen, um ein derartiges Bauwerk zu tragen, möchte man sich nicht vorstellen. Was aber die Illustration und viele ähnliche Illustrationen aus dem