Sigmund von Spreti

Sigmund von Spreti

Beamter
Geboren: 1732
Gestorben: 1809

Hat mitgewirkt an:

  1. Verordnung. Noch immer sind bis anher bey Bürgschaftskontrakten überhaupts die wesentliche Ausdrücke, so wie besonders die (Certioration) Belehrungen deren weiblichen Freyheiten nach alter Gewohnheit...
    Erschienen in: Spreti, Sigmund; Pfalz-Neuburg: Verordnung. Noch immer sind bis anher bey Bürgschaftskontrakten überhaupts die wesentliche Ausdrücke, so wie besonders die (Certioration) Belehrungen deren weiblichen Freyheiten nach alter Gewohnheit in Latein angeführet worden ...: [Neuburg den 8. Hornung 1788.]; [S.l.], 1788
  2. Philosophia mentis et entis
    Stebler, Franz Anton Ferdinand
  3. Philosophia mentis et entis
    Stebler, Franz Anton Ferdinand
  4. Seine Churfürstlichen Durchlaucht von Pfalzbaiern [et]c. haben auf den alldahin erstattet- unterthänigsten Regierungsbericht unter dem 16. vorigen Monats gnädigst zu resolviren geruhet, daß die in...
    Erschienen in: Karl Theodor; Spreti, Sigmund; Pfalz-Neuburg: Seine Churfürstlichen Durchlaucht von Pfalzbaiern [et]c. haben auf den alldahin erstattet- unterthänigsten Regierungsbericht unter dem 16. vorigen Monats gnädigst zu resolviren geruhet, daß die in einigen Aemteren, besonders zu Hilpoltstein und Heideck bishero bestandene Gewohnheit, gemäß welcher die unter Bauersleuten, so anderen gemeinen nicht sigelmäßigen Personen ausser gerichtlich- und auf eine von denen kontrahirenden Theilen selbst beliebige Art geleistete Bürgschaften jedesmal als verbündlich angesehen, und hierauf bey Gericht gesprochen worden ist, von dem Tag der Publikation gegenwärtiger Generalverordnung anzurechnen, gänzlich aufgehoben, ...: Decretum Neuburg den 3ten September 1788.; [S.l.], 1788
Alle Objekte (5)