• Ergebnis 1 von 1

Der Würzburger Bischof Emehard schenkt dem Kloster St. Stephan in Würzburg die Pfarrei Veitshöchheim mit allen Zugehörungen, ausgenommen den Rabensberg, zum Unterhalt der Mönche. Der Abt darf darüber keinen Vogt einsetzen, sondern soll die Rechtsprechung selbst...

Vollständiger Titel:
Der Würzburger Bischof Emehard schenkt dem Kloster St. Stephan in Würzburg die Pfarrei Veitshöchheim mit allen Zugehörungen, ausgenommen den Rabensberg, zum Unterhalt der Mönche. Der Abt darf darüber keinen Vogt einsetzen, sondern soll die Rechtsprechung selbst ausüben, wobei er sich in schweren Fällen an den Bischof zu wenden hat. Außerdem verlegt der Bischof das Spital bei der Margaretenkapelle in das Kloster St. Stephan und übergibt diesem zu dessen Unterhalt die Pfarrei Zellingen mit allen Zugehörungen. Dafür hat das Kloster die Leitung des Spitals zu übernehmen.. Zeugen: Die Äbte Ezzo, Albrich und Adelger, der Propst Ruprecht, der Dompropst Otto [von Estenfeld], der Dekan Ulrich, die Kleriker Wezil und Gebhard, der Propst Konrad, der Domkantor Poppo, die Kleriker Konrad, Adelbrecht, Gunderam, Burghard, Reginolt, Heinrich, Fridehalm und Ludwin sowie aus den Reihen der Edelfreien die Grafen Heinrich und Gozwin, der [Würzburger] Burggraf Gotebold, Wolfram und sein Bruder Kraft sowie Ruprecht, die Ministerialen Richolf, Engilbrecht, Iring, Eber, Ruprecht, Dietrich, Billung, Eberhard, Bern, Arn, Hermann, Eisprecht und viele andere. Aussteller: Bischof von Würzburg. Empfänger: Kloster St. Stephan
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
StAWü, Kloster St. Stephan Würzburg Urkunden 274
Mehr anzeigen
Kontext:
Kloster St. Stephan Würzburg Urkunden >> 1.) Einzelregestierung
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1097
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sprache der Unterlagen:
deutsch
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Sprache: Deutsch

Sprache: Deutsch
Mehr anzeigen
Indexbegriff Person:
Truchsess, Otto, Würzburg, Kloster St. Stephan, Abt
Emehard, Würzburg, Bischof
Ezzo, Abt
Albrich, Abt
Adelger, Abt
Ruprecht, Propst
Estenfeld, Otto von, Würzburg, Dompropst
Ulrich, Würzburg, Domdekan
Wezil, Kleriker
Gebhard, Kleriker
Konrad, Propst
Poppo, Würzburg, Domkantor
Konrad, Kleriker
Adelbrecht, Kleriker
Gunderam, Kleriker
Burkhard, Kleriker
Reginolt, Kleriker
Heinrich, Kleriker
Fridehalm, Kleriker
Lutwin, Kleriker
Heinrich, Graf
Gozwin, Graf
Gotebold, Würzburg, Burggraf
Wolfram
Kraft
Ruprecht
Richolf, Ministeriale
Engilbrecht, Ministeriale
Iring, Ministeriale
Eber, Ministeriale
Ruprecht, Ministeriale
Dietrich, Ministeriale
Billung, Ministeriale
Eberhard, Ministeriale
Bern, Ministeriale
Arn, Ministeriale
Hermann, Ministeriale
Eisprecht, Ministeriale
Heinrich IV., Kaiser
Mehr anzeigen
Indexbegriff Ort:
Würzburg, Kloster, St. Stephan, Abt
Würzburg, Kloster, St. Stephan
Würzburg, Bischof
Würzburg, Domstift, Kapitel
Würzburg, Domstift, Propst
Würzburg, Domstift, Dekan
Würzburg, Domstift, Kantor
Würzburg, Spital, St. Margareta
Würzburg, Kapelle, St. Margareta
Würzburg, Stadtmauer
Würzburg, Burggraf
Veitshöchheim (Lkr. Würzburg), Pfarrkirche
Veitshöchheim (Lkr. Würzburg), Mühle
Veitshöchheim (Lkr. Würzburg), Zehnt
Main, Fluss
Rabensburg (abgeg. Gem. Thüngersheim/Lkr. Würzburg), Burg
Zellingen (Lkr. Main-Spessart), Pfarrkirche
Zellingen (Lkr. Main-Spessart), Zehnt
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
Kloster St. Stephan Würzburg Urkunden
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Alle Rechte des Freistaats Bayern, vertreten durch das beständeverwahrende Archiv, sind vorbehalten: http://www.gda.bayern.de/uploads/media/veroeffentlichungsgenehmigung_2010.pdf
Letzte Aktualisierung: 17.01.2020, 13:10 Uhr