Urkunden

Abt Otto zu Castel beurkundet die Teidung zwischen Heinrich, Vlrichs Sohn von Wynden(1), und Heinrich Wilde von Nyderhofen(2): Letzterer soll auf 10 Jahre die Hube zu Nyderhofen, die früher Marquard Elsbeter, jetzt dessen Sohn Peter, der noch nicht "zu seinen Tagen" gekommen ist, gehört, mit dem üblichen Zins an das Gotteshaus besitzen und dem Heinrich, Vlrichs Sohn, 4 Pfund d in Zielern geben. Will der Knabe nach den 10 Jahren sein Erbe wiederhaben, so muss er dem Wilde die 4 Pfund d und die Besserungen nach der Schätzung von je 2 Schiedsleuten ablösen. Bürgen mit Leistungspflicht zu Castel: a) des Heinrich gegen den Wilde: Heinrich Ru{v}d von Trawtenshoven /Trautmannshofen B. Neumarkt/; Rudel Mo{e}rdel von Altorff. b) umgekehrt: Heinrich Levtenbeck zu Nyderhofen, Stiefvater des Wilde; Heinrich Elenperger zu Teysenbawr /Deusmauer B. Parsberg/. Für Uebertretung der Teidung wird eine Busse von je 10 Pfund an den Abt und die Gegenpartei festgesetzt. Weitere Teilungen sollen ebenfalls vor dem Abt geschehen. Zeugen: . Ludwig, Pfarrer zu Dytkirchen; Virich Kemnater; Heinrich Ru{e}d von Trawtenshofen; Rudel Mo{e}rdel von Altorff.;

Hinweis: (1) Winn B. Neumarkt(2) Niederhofen B. Neumarkt.

Archivaliensignatur
Staatsarchiv Amberg, Kloster Kastl Urkunden 231
Formalbeschreibung
1) Orig. Perg. mit st. besch. Abtssiegel. 2) Orig. Perg, S. fehlt.
Sonstige Erschließungsangaben
Literatur: Druck: MB 24,475.

Originaldatierung: Gesch... 1382 am montag vor dem vffuertag.

Bestand
Kloster Kastl Urkunden Fürstentum Obere Pfalz, Kloster Kastl Urkunden
Kontext
Fürstentum Obere Pfalz, Kloster Kastl Urkunden >> Kloster Kastl Urkunden

Laufzeit
1382 Juni 2

Weitere Objektseiten
Letzte Aktualisierung
02.11.2023, 10:47 MEZ

Datenpartner

Objekttyp

  • Urkunden

Entstanden

  • 1382 Juni 2

Ähnliche Objekte (12)