• Ergebnis 1 von 1

Damen Badeanzug für Licht- und Luftbäder

Objektbezeichnung:
Badeanzug
Objektbeschreibung:
Im Zuge der Lebensreformbewegung zu Beginn des 19. Jahrhunderts kämpften Mediziner und Frauenrechtlerinnen für eine Mode ohne Korsett. Die deformierende und gesundheitlich bedenkliche Einwirkung des Korsetts auf den Körper sollte zu Gunsten der lockeren Reformkleider abgeschafft werden. Für naturheilkundliche Maßnahmen wie das Licht- und Luftbad wurden erstmals Badekleider entworfen. Das rote Damenbadekleid stammt aus England und kann auf die Zeit um 1900 datiert werden. Es ist aus Baumwolle gewebt und bestickt. Das leichte, weite Hemd und die knielange Hose lassen die Haut atmen und geben dem Körper Bewegungsfreiraum. [Julia Mederus]
Material/Technik:
Baumwolle, bestickt
Maße:
L. 65 cm, Saumweite 186 cm
Ereignis:
Hergestellt
(wo):
England
(wann):
um 1900
Bezug (was):
Kleidung; Damenbekleidung; Freizeitsport; Textilie; Damenmode; Sport
Bezug (wer):
Modemuseum im Schloss Ludwigsburg
Bezug (wann):
19. Jahrhundert; 20. Jahrhundert
Standort:
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart
Inventarnummer:
1994-9 a,b
Sammlung:
Kostüme, Textilien und moderne Textilkunst; Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen;
Rechteinformation:
Landesmuseum Württemberg
Letzte Aktualisierung: 02.07.2020, 11:08 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Damen Badeanzug für Licht- und Luftbäder