• Ergebnis 1 von 1

Vietinghoff-Scheel, Heinrich von (Bestand)

Bestandssignatur:
BArch, N 574
Kontext:
Bundesarchiv (Archivtektonik) >> Nachlässe und Sammlungen >> Nachlässe >> T - Z
Bestandslaufzeit:
1914-1951
Bestandsbeschreibung:
Geschichte des Bestandsbildners:
Generaloberst von Vietinghoff, gen. von Scheel
(06.12.1887 geboren in Mainz, 23.02.1952 gestorben in Pfronten/Ried)
März 1906 Fähnrich im Kaiser Franz-Garde-Grenadier-Regiment 2
Januar 1907 Leutnant
1914 - Jan. 1917 Oberleutnant und Regimentsadjutant
April 1915 Verleihung des Eisernen Kreuzes 1. Klasse
Jan. 1917 - Juli 1919 in die Operationsabteilung der Obersten Heeresleitung versetzt
April 1917 Hauptmann
1924 Kompanie-Chef (1. Kompanie des 9. (preuß.) Infanterie-Regiments)
März 1926 Major
1927 und 1928 beim Stab des Infanterieführers II
1929 und 1930 Verwendung im Wehramt des Reichswehrministeriums
Febr. 1931 Oberstleutnant und Kommandeur des I. Btl. vom 14. (bad.) Infanterie-Regiment
April 1933 Oberst
Juni 1935 Versetzung zur Panzertruppe und Kommandeur der 1. Schützen-Brigade
1936 Generalmajor
Okt. 1937 - Nov. 1938 Inspekteur der Panzertruppe und Heeresmotorisierung (In 6)
1938 Generalleutnant
Dez. 1938 - Okt. 1939 Kommandeur der 5. Panzer-Division, Teilnahme am Polenfeldzug
Nov. 1939 - Juni 1940 Kommandierender General des XIII. Armee-Korps, Teilnahme am Frankreichfeldzug
Juni 1940 General der Panzertruppe, Verleihung des Ritterkreuzes
Nov. 1940 - Juli 1942 Kommandierender General des XXXXVI. Panzerkorps, Teilnahme am Feldzug in Nordserbien und am Rußlandfeldzug (hier der Heeresgruppe Nord und Mitte zugeordnet)
April 1942 Verleihung des Deutschen Kreuzes in Gold sowie des Eichenlaubes- zum Ritterkreuz
Juni 1942 stellvertretender Oberbefehlshabe der 9. Armee (Ersatz für verwundeten Generaloberst Model)
Dez. 1942 - Juli 1943 Oberbefehlshaber der 15. Armee in Nordfrankreich
Aug. 1943 wegen Erkrankung Versetzung in die Führerreserve
Aug.1943 - Jan.1945 Oberbefehlshaber der 10. Armee in Italien
Sept. 1943 Generaloberst
Okt.1944 - Jan.1945 Vertretung des verwundeten Generalfeldmarschalls Kesselring als Oberbefehlshaber Südwest und OB der Heeresgruppe C in Italien
Febr. 1945 - März 1945 Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Kurland
März 1945 - 02.05.1945 Oberbefehlshaber der Heeresgruppe C und Oberbefehlshaber Südwest (Italien)
02.05.1945 Kapitulation v. Vietinghoffs in Italien
bis 1948 englische Kriegsgefangenschaft
ab 1950 - Okt. 1952 Mitverfasser der Himmeroder Denkschrift


Bestandsbeschreibung:
Der Nachlaß des Generaloberst von Vietinghoff-Scheel wurde im Jahre 1961 von der Witwe des Generaloberst erworben.
Der Nachlaß enthält in erster Linie Aufzeichnungen und Korrespondenz von Vietinghoffs, welche sich von der Zeit des Ersten Weltkrieges bis zu seinem Tode erstrecken.
Dementsprechend weit gefächert sind auch die Inhalte des Nachlasses.
Neben Angaben zum Ersten Weltkrieg und der Zwischenkriegszeit finden sich im Besonderen Informationen und Ausarbeitungen zum Kriegsschauplatz Italien, wo Vietinghoff als einer der Hauptakteure auf deutscher Seite tätig war.
Besondere Beachtung schenkt der Nachlaß der Kapitulation der deutschen Truppen in Italien, an der Vietinghoff als Oberbefehlshaber der deutschen Truppen bedeutenden Anteil hatte (u.a. Korrespondenz mit SS-Obergruppenführer Wolff und General Röttier).
Auch die Ausarbeitungen anderer Autoren, welche in diesem Nachlaß vorhanden sind, befassen sich überwiegend mit dem Verlauf des Feldzuges in Italien und den Kapitulationsverhandlungen.
Die Zeit des Einsatzes in Rußland bleibt ebenso nicht unbehandelt, so daß der Nachlaß auch Schriften über diesen Kriegsschauplatz enthält.
Weiterhin finden sich Propagandaschriften, wobei von besonderer Bedeutung ist, daß nicht nur die deutsche Seite Beachtung findet, sondern auch die Übersetzung eines italienischen Flugblattes vorhanden ist.
Als letztes sei noch die Nachkriegszeit genannt, welche im Nachlaß behandelt wird. Neben Ausarbeitungen und Korrespondenz, welche sich mit dem deutschen Wehrbeitrag und der Frage der Wiederbewaffnung beschäftigen, sind insbesondere Angaben zu finden, welche als Entlastung in Verfahren der Alliierten gegen deutsche Generale dienen sollten.


Zitierweise:
BArch, N 574/...
Provenienz:
Vietinghoff-Scheel, Heinrich von, 1887-1952
Umfang:
51 Aufbewahrungseinheiten; 0,5 laufende Meter
Archivalientyp:
Nachlässe
Sprache der Unterlagen:
deutsch
Verwandte Bestände und Literatur:
Verwandtes Archivgut im Bundesarchiv:
Pers 6 / 61 ; Pers 6 / 301189
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.
Letzte Aktualisierung: 24.04.2018, 16:39 Uhr
URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/RSFKWGUW6ILXIZL76OIWVBPC6PHKHPD7