• Ergebnis 1 von 1

Nachlässe Familie Deffner, Esslingen (Bestand)

Bestandssignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Q 2/7
Kontext:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart (Archivtektonik) >> Nachlässe, Verbands- und Familienarchive >> Sonstige Nachlässe
Bestandslaufzeit:
18.-20. Jh.
Bestandsbeschreibung:
Überlieferungsgeschichte
Herr Dieter Langewiesche wies im Jahr 1972 das Hauptstaatsarchiv auf den Nachlass der Familie Deffner hin und vermittelte den Kontakt zur Familie. Die Originalunterlagen wurden an das Hauptstaatsarchiv übersandt, um Fotokopien herzustellen. Im Februar 1973 gingen die Originale zurück an die Familie Käthe Deffner in Würzburg. Seit dem Jahr 1995 befinden sich der Nachlass bei Dr. Ulrich Deffner in München.

Inhalt und Bewertung
Familie
Christian Friedrich Deffner ( *16.9.1758 in Ludwigsburg, +17.2.1793 in Ludwigsburg), Maler an der herzoglichen Porzellanfabrik in Ludwigsburg, später fürstlich Hohenlohischer Hofmaler.
Karl Christian Ulrich Deffner (04.08.1789 - 26.10.1846), Württembergischer Industrieller; Begründer einer Lackier- und Blechwarenfabrik in Esslingen, Mitbegründer der Esslinger Maschinenfabrik, Vorstand des württembergischen Fabrikantenvereins, 1831-1846 Mitglied des württembergischen Landtags (Liberale)
Karl Ludwig Deffner (08.07.1817 - 11.06.1877), Württembergischer Industrieller; Inhaber einer Lackier- und Blechwarenfabrik in Esslingen, 1855-1870 Mitglied des württembergischen Landtages (Freisinnige Partei) und 1868-1870 des deutschen Zollparlamentes (Großdeutsch-demokratische Partei); auch Amateurgeologe
Richard Deffner (13.9.1858 - 3.10.1916), Sohn Carl Ludwig Deffners, kurzzeitig Teilhaber der vom Vater geerbten Fabrik, Privatier, Betrieb mathematische und technische Studien, Kunstliebhaber und Kunstförderer, Vorsitzender der Ortsgruppe Esslingen der Deutschen Kolonialgesellschaft
Enthält: Fotokopien: Unterlagen zur Familiengeschichte Deffner (v. a. Briefe von Karl Christian Ulrich Deffner und Karl Ludwig Deffner) und zur Geschichte der Firma Deffner, Material zur Wahl Karl Deffners zum Abgeordneten des deutschen Zollparlaments 1868
Umfang:
0,3 lfd.m, 19 Büschel
Online-Beständeübersicht im Angebot des Archivs:
Letzte Aktualisierung: 26.04.2018, 19:11 Uhr

Ähnliche Objekte

URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/R5W3Q7ETUP2BVYRSAGMB2DDLI3UAUBHB