• Ergebnis 1 von 1

Frauenmantel

Objektbeschreibung:
Frauenkleid mit Silberstickerei. Vorn offenes Gewand aus rotem Seidensamt mit großen Boteh-Mustern aus Silberstickerei mit Pailletten. An den Rändern breite Borten, ebenfalls Silberstickerei und Pailletten.
Futter: Ikat mit großen runden Mustern (grün, gelb, weiß, rot)
Auf dem Rücken unterhalb des Halsrandes besonders feine, nach unten spitz zulaufende Stickerei (Silber, Gold, hellblaue Seide, grüner Samt)
Anmerkung: Es scheint sich um einen umgearbeiteten Männermantel zu handeln, besonders die feine Rückenstickerei, die bei Frauen von einem Kopftuch bedeckt ist, spricht dafür. Die Boteh-Muster sind durch die Umarbeitung teilweise durchgeschnitten. Die sekundär grob angebrachten Raffungen unterhalb der Ärmel, die das Stück als Frauengewand ausweisen, vielleicht auch das Neuansetzen der Borte, verhindern das vordere Schließen des Mantels.
Material/Technik:
Seide; Baumwolle, Silberfaden; Paillette; Technik (Ikat)
Maße:
Länge x Breite: 127 x 202 cm Rücken und von Ärmel zu Ärmel
Gewicht: ca. 2,3 kg
Ereignis:
Herstellung
(wo):
West-Turkestan; Buchara
Ereignis:
Sammeltätigkeit
Standort:
Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin
Inventarnummer:
I B 2778
Rechteinformation:
Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin
Letzte Aktualisierung: 28.06.2019, 13:37 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Frauenmantel