Urkunden

Hans Schriber, Bürger zu Lindau, bekennt, daß Abt Jodok ("Jos") [Bentelin] und der Konvent von Weingarten seinen Sohn Jakob ins Kloster aufgenommen haben. Er wird dort zwei Probejahre absolvieren, das erste im weltlichen, das zweite im geistlichen Gewand. Nach beiden Jahren kann der Sohn das Kloster wieder verlassen, wie auch dieses ihn heimschicken kann. Im ersten Fall wird das Kloster keinen Unwillen gegen den Sohn tragen, im zweiten Fall wird sich der Vater nicht am Kloster rächen. Bleibt der Sohn im Kloster, übergibt ihn der Vater dem Orden und seiner Zucht. Wenn dieser den Sohn bestraft, betrachtet das der Vater nicht als Maßnahme, die gegen ihn gerichtet ist.

Archivaliensignatur
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, B 522 III U 552
Alt-/Vorsignatur
A 2.1.328
Maße
18 x 35,9 (Höhe x Breite)
Sprache der Unterlagen
Deutsch
Sonstige Erschließungsangaben
Ausstellungsort: Lindau

Aussteller: Hans Schriber, Bürger zu Lindau

Empfänger: Abt Jodok ("Jos") [Bentelin] und der Konvent von Weingarten

Siegler: Aussteller

Überlieferungsart: Ausfertigung

Siegelbeschreibung: 1 S.

Kontext
Weingarten, Benediktinerkloster: Urkunden III >> Urkunden >> 15. Jahrhundert
Bestand
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, B 522 III Weingarten, Benediktinerkloster: Urkunden III

Indexbegriff Person
Bentelin von Ravensburg, Jodok; Abt von Weingarten
Schriber, Hans
Schriber, Jakob
Weingarten, Jodok Bentelin; Abt
Indexbegriff Ort
Lindau (Bodensee) LI
Lindau (Bodensee) LI; Einwohner
Weingarten RV; Kloster, Abt und Konvent
Weingarten RV; Kloster, Novizen

Laufzeit
1468 Juni 18 (am samstag nach sant Vits tag)

Weitere Objektseiten
Rechteinformation
Letzte Aktualisierung
20.01.2023, 16:51 MEZ

Objekttyp


  • Urkunden

Entstanden


  • 1468 Juni 18 (am samstag nach sant Vits tag)

Ähnliche Objekte (12)