• Ergebnis 1 von 1

Befehlshaber im Wehrkreis Böhmen und Mähren (Bestand)

Bestandssignatur:
BArch, RH 53-22
Kontext:
Bundesarchiv (Archivtektonik) >> Norddeutscher Bund und Deutsches Reich (1867/1871-1945) >> Militär >> Reichswehr und Wehrmacht 1919 bis 1945 >> Reichsheer und Heer >> Wehrkreiskommandos
Bestandslaufzeit:
1939-1945
Bestandsbeschreibung:
Bestandsbeschreibung:
Im Reichprotektorat Böhmen und Möhren wurde nach März 1939 ein besonderer Befehlshaber bzw. Wehrmachtbevollmächtigter beim Reichsprotektor eingesetzt. Er hatte die Aufgaben des Befehlshabers des Wehrkreiskommandos im Reichsprotektorat zu übernehmen. Ihm oblagen u.a. Leitung des Ersatzwesens, Vorbereitung der Mobilmachung, Betreuung und Einsatz der Landesschützen-Bataillone (hauptsächlich Kriegsgefangenenbewachung), Überwachung der Ausbildung der unterstellten Truppen, Sicherung des Befehlsbereichs bei inneren Unruhen und im Kriege gegen feindliche Unternehmungen sowie Hilfe bei Notständen aller Art.
Die Befehlshaber waren: Gen. d. Inf. Erich Friderici (September 1939 bis Oktober 1941), Gen. d. Inf. Rudolf Toussaint (November 1941 bis August. 1943), Gen. d. Pz. Tr. Ferdinand Schaal (September 1943 bis Juli 1944), Gen. d. Inf. Rudolf Toussaint (August 1944 bis Kriegsende).
Der Aufruf der "Gneisenau"-Einheiten im Protektorat erfolgte Anfang 1945. Gebildet wurden 14 Kampfgruppen mit einer Gesamtstärke von 3500 Mann.
Dem Befehlshaber unterstanden:
Kdr. der Streifendienste,
Kdr. der Kraftfahr-Parktruppen XXIII,
Kdr. der Landesschützen I und II,
Wehrmacht-Kommandanturen Prag, Pilsen, Brünn,
Feldzeug-Kommando Böhmen und Mähren,
Kommandanturen der Truppenübungsplätze Kammwald, Milowitz, Wischau,
Verschiedene Sanitäts- und Veterinärdienste (u.a. San.Abt. Brünn und Prag),
Schule VII für Fahnenjunker.


Inhaltliche Charakterisierung:
Die Überlieferung des Befehlshaber im Wehrkreis Böhmen und Mähren und der zugeteilten bzw. unterstellten Dienststellen muss fast vollständig als verlorengegangen oder befehlsgemäß vernichtet angesehen werden.
Von den 11 vorliegenden Akten beinhalten allein 8 Bände die Stammtafeln.
Auch der Bereich der Amtsdrucksachen ist mit wenigen Ausgaben aus der Reihe "Unsere Wehrmacht im Protektorat" (1941 und 1942) nur dürftig besetzt.


Erschließungszustand:
Findbuch, Online-Findbuch


Umfang, Erläuterung:
11 AE


Zitierweise:
BArch, RH 53-22/...
Provenienz:
Befehlshaber im Wehrkreis Böhmen und Mähren, 1939-1945
Umfang:
16 Aufbewahrungseinheiten; 0,1 laufende Meter
Archivalientyp:
Schriftgut
Sprache der Unterlagen:
deutsch
Verwandte Bestände und Literatur:
Fremde Archive:
Weitere Unterlagen (etwa 11 Boxen) im Militärhistorisches Archiv Prag (Vojensky historicky archiv, ul. pamutniku 2, Prag CZ).

Verwandtes Archivgut im Bundesarchiv:
RW 22 Rüstungsdienststellen im Protektorat Böhmen und Mähren
RW 46 (488-492) Wehrwirtschaftsoffizier Böhmen und Mähren

Amtliche Druckschriften:
RHD 49

Literatur:
Deutsche Politik im "Protektorat Böhmen und Mähren" unter Reinhard Heydrich 1941-1942. Hrsg. v. Miroslav Karny, Jaroslava Milotova, Margita Karna. Berlin 1997
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.
Letzte Aktualisierung: 24.04.2018, 16:39 Uhr

Ähnliche Objekte

URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/J3IPF7L5SIYKWAHZ24IKXR5PNFTFVP73