• Ergebnis 1 von 1

Diana auf dem Hirsch

Objektbezeichnung:
Trinkspiel-Automat
Mehr anzeigen
Objektbeschreibung:
Der schon seit 1689 in der Berliner Kunstkammer nachweisbare Trinkspiel-Automat stellt Diana, die antike Göttin der Jagd, auf einem Hirsch reitend dar. Sie wird von mehreren Jagdhunden begleitet. Daneben erscheint auf dem Untersatz in kleineren Proportionen eine Jagdszene mit Jägern, Hunden und Hasen sowie Eidechsen und Insekten.
Der Hirsch und einer der Hunde dienten als Trinkgefäße, zu diesem Zweck sind ihre Köpfe abnehmbar. Der auf Rädern stehende Untersatz birgt ein mechanisch getriebenes Laufwerk, mit dem sich der Trinkspiel-Automat auf der Tafel in Bewegung setzen ließ. Der Gast, vor dem er stehen blieb, musste ihn austrinken. LL
Mehr anzeigen
Material/Technik:
Silber, vergoldet, Farbfassungl; Laufwerk Eisen, geschmiedet, Bronze, gegossen, Naturdarm, Holz, gedrechselt
Mehr anzeigen
Maße:
Höhe x Breite x Tiefe: 35 x 25 x 9 cm
Mehr anzeigen
Ereignis:
Herstellung
Mehr anzeigen
(wo):
Faktischer Entstehungsort: Augsburg
Mehr anzeigen
(wann):
1600 - 1605
Mehr anzeigen
Ereignis:
Herstellung
Mehr anzeigen
(wer):
Matthias Walbaum (1554-1632, Goldschmied)
Mehr anzeigen
Klassifikation:
Trinkspiel-Automat (Tischgerät)
Mehr anzeigen
Standort:
Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin
Mehr anzeigen
Inventarnummer:
K 3899
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin
Letzte Aktualisierung: 28.06.2019, 13:39 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Diana auf dem Hirsch