• Ergebnis 1 von 1

020 Gesellschaftsspiegel

Alternativer Titel:
Revolutionäre Schriften: Bücher, Zeitschriften und Gedichte (Untertitel)
Objektbezeichnung:
Druck- und Schriftgut
Objektbeschreibung:
Art/Anzahl/Umfang: Frontispiz und Schmutztitel
Der "Gesellschaftspiegel. Organ zur Vertretung der besitzlosen Volksklassen und zur Beleuchtung der gesellschaftlichen Zustände der Gegenwart" erschien monatlich zwischen 1845/46 in Elberfeld, insgesamt 12 Ausgaben mit einer Auflage von ca. 600 Exemplaren. Verantwortlicher Redakteur war Moses Hess, Verleger der Elberfelder Buchhändler Julius Bädeker. Hess gehörte zu den so genannten "wahren Sozialisten". Autoren des "Gesellschaftspiegels" waren neben Hess unter anderen Karl Marx, Friedrich Engels, Hermann Püttmann, Heinrich Bürgers und Georg Weerth. Neben Schilderungen des Sozial- und Arbeitslebens enthielt der "Gesellschaftsspiegel" Beiträge zu Politik und Sozialgesetzgebung, aber auch Gedichte. Im stark industrialisierten Wuppertal, den damaligen Städten Elberfeld und Barmen, fand sich reiches Anschauungsmaterial für Studien über die soziale Wirklichkeit im Frühkapitalismus.

Noch vor dem eigentlichen Erscheinen der Zeitschrift erregte bereits die Verlagsankündigung Moses Hess" (identisch mit dem Editorial des ersten Heftes) die Aufmerksamkeit des preußischen Innenministers. Dieser ordnete an, die Zeitschrift "mit allen gesetzlichen Mitteln unschädlich" zu machen.

Die Abbildung auf dem Frontispiz stammt von Richard Seel - die zeigt eine Justitia, die statt verbundener Augen - wie üblich - eine Kapuze über dem Kopf steht, was als Jakobinermütze gedeutet werden könnte. Ihre Waage stellt das Gewicht eines Hammers dem eines Geldsacks gegenüber, ersterer - als Symbol der Arbeit, des Arbeiters - ist eindeutig schwer wiegender (vgl. dazu: Heidermann 2003, S 154).

Die zweite Abbildung zeigt die Titelseite.

Signatur: Heinrich-Heine-Institut, Sammlung Krost

Quellen:
Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Gesellschaftsspiegel
Ralf G. Hoerig und Jochen Schmück, Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA, Abteilung: Periodika 1798 - 2001 ff., Weblink: http://www.dadaweb.de/wiki/Hauptseite
Sibylle Obenaus: Literarische und politische Zeitschriften 1830-1848, Stuttgart: Metzler 1986, S. 67;
Horst Heidermann, Seel. Johann Richard Seel, Maler im Wuppertal und Zeichner des Deutschen Michel, Essen: Thales Verlag 2003 (Beiträge zur Geschichte und Heimatkunde des Wuppertals, Bd. 40).

-----

Zum Leitobjekt der virtuellen Ausstellung zum Vormärz:
http://www.duesseldorf.de/dkult/DE-MUS-037814/446364

Zu den Objekten der virtuellen Ausstellung zum Vormärz:
https://emuseum.duesseldorf.de/advancedsearch/objects/invno%3AHHI.Rkult.vormaerz*
Ereignis:
Herstellung
(wann):
1845-1846
Ereignis:
Provenienz
Verwandtes Objekt und Literatur:
Klassifikation:
Druck- und Schriftgut (Sachgruppe)
Standort:
Heinrich-Heine-Institut - Literatur - Museum / Bibliothek / Archiv, Düsseldorf
Inventarnummer:
HHI.Rkult.vormaerz20
Letzte Aktualisierung: 27.08.2020, 10:30 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

020 Gesellschaftsspiegel