• Ergebnis 1 von 1

9. Interzonenkonferenz der deutschen Gewerkschaften vom 17. - 18. Aug. 1948 in Einzisweiler bei Lindau/Bodensee. Vorbereitung, Auswertung, Protokoll

Archivaliensignatur:
Bundesarchiv, BArch DY 34/22984
Kontext:
Bundesvorstand des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes >> DY 34 Bundesvorstand des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes >> Sekretariat >> Vorstandssekretariat >> Apparat des Bundesvorstandes >> Abteilungen >> Westarbeit
Laufzeit:
Mai - Okt. 1948
Enthältvermerke:
Enthält:
Tagung des Arbeitsausschusses der Interzonenkonferenzen vom 9. - 10. Juli 1948 in Lebenstedt/Braunschweig; 9. Inzerzonenkonferenz vom 17. - 18. Aug. 1948 in Enzisweiler
Enthält u.a.:
Bericht der Tagung des Arbeitsausschusses in Lebenstedt; Erklärungen auf der Tagung; Ergebnisse der bisherigen Kommissionsarbeit für die Vorbereitung einheitlicher deutscher Gewerkschaften; Schreiben des Koll. Saillant (WGB) an H. Schlimme zum Unglück in Ludwigshafen in Vorbereitung der Interzonenkonferenz (Original), 3. Aug. 1948; Erklärung zur Schaffung eines westdeutschen Gewerkschaftsbundes (Entwürfe), Aug. 1948; Richtlinien des FDGB-Bundesvorstandes für die Schaffung eines Zentralrates; Grußrede des Koll. van Binneveld (WGB); Antrag der UGO (W-Berlin) auf Teilnahme an der Interzonenkonferenz; Diskussion über die Teilnahme der UGO; Erklärung des FDGB über die Vertagung der Interzonenkonferenz; Berichterstattung Koll. Göring über die Konferenz, 24. Aug. 1948; Korrespondenz zur Vorbereitung einer Interzonenkonferenz in Berlin; Entschließung des FDGB-Bundesvorstandes zur interzonalen Lage der Gewerkschaften, 5. Okt. 1948; Presseberichte, Artikel und Zeitungsausschnitte
Provenienz:
Freier Deutscher Gewerkschaftsbund - Bundesvorstand (FDGB), 1945-1990
Aktenführende Organisationseinheit: Sekretariat - Vorstandssekretariat
Archivalientyp:
Schriftgut
Sprache der Unterlagen:
deutsch
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
BArch DY 34 Bundesvorstand des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.
Letzte Aktualisierung: 09.06.2020, 17:02 Uhr